Ein Netzwerk der Selbsthilfe

Anzeige
Der Selbsthilfetag hat sich in den vergangenen Jahr bewährt. Er findet in diesem Jahr am 16. September statt. (Foto: Angelika Thiele)

Jeweils am vierten Montag eines Monats treffen sich im Bürger-Selbsthilfe-Zentrum (BüZ) an der Rathausstraße 6 Mitglieder der verschiedenen Selbsthilfegruppen dieser Stadt und interessierte Bürger zu einem offenen Plenum. Hier werden in freundlicher und lockerer Atmosphäre aktuelle Themen rund um die Selbsthilfe in Herne diskutiert.

Das nächste „offene Plenum findet am Montag, 26. Juni, statt. Beginn ist um 16 Uhr. Themen werden an diesem Tag die Vorstellung neuer Selbsthilfegruppen, das neue Programm der Akademie für Selbsthilfe und Bürgerengagement, wichtige Informationen zur Cranger Kirmes, der Herner Selbsthilfetag am 16. September und die interkulturelle Woche (15. bis 24. September) sowie die Beteiligung der Selbsthilfegruppen an der 30. Gesundheitswoche im kommenden Jahr sein.

Das offene Plenum bietet den Teilnehmern eine gute Gelegenheit, über die eigene Gruppe hinaus wichtige Kontakte in der Selbsthilfe zu pflegen sowie mit interessierten Bürgern ins Gespräch zu kommen, um sie über die Chancen und Möglichkeiten der Selbsthilfe zu informieren, ein lohnenswerter Austausch, denn ohne Netzwerke wäre Selbsthilfe kaum denkbar. Das Bürger-Selbsthilfe-Zentrum ist die zentrale Kontaktstelle für die Herner Selbsthilfegruppen und begleitet das offenen Plenum“ mit Referaten und Informationen aus der Gesundheitsförderung der Stadt.

Wer eine neue Gruppe gründen oder sich gern im offenen Plenum mit einem Anliegen vorstellen möchte, kann per E-Mail (buerger-selbsthilfe-zentrum@herne.de) oder einem Anruf unter der Telefonnummer 02323/163636 Kontakt aufnehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.