Einblicke in das Berufsleben

Anzeige
Die angehenden Krankenpfleger erklärten den Schülern der achten Jahrgangsstufe wesentliche Aufgaben ihres Alltags auf der Station. (Foto: Frank Dieper/Stadt Herne)

Was macht ein Krankenpfleger? Antworten auf diese Frage bekamen Schüler der Realschule Crange bei einem Besuch des Evangelischen Krankenhauses.

Einen Tag lang erhielten die Jugendlichen der achten Jahrgangsstufe an der Wiescherstraße einen Einblick in den Alltag der Krankenpfleger. Auszubildende stellten typische Arbeitsabläufe vor. Praxiserfahrung sammelten die Schüler bei der Bewältigung eines Parcours, der verschiedene Aufgaben eines Krankenpflegers nachstellte. So wurden Vitalzeichen gemessen, Verbände angelegt und Spritzen aufgezogen. Die Auszubildenden des dritten Jahrgangs beantworteten außerdem alle Fragen der Schüler.

Oliver Hirsch ist ebenso wie seine Kollegen im August mit der Ausbildung fertig. Er demonstrierte den Jugendlichen zum Beispiel an einer Puppe, wie Spritzen richtig gesetzt werden. Er lobt die Idee, Schülern seinen Arbeitsalltag zu vermitteln: "Wir können so die Begeisterung für unseren Beruf weitergeben."

Das Projekt wurde im Rahmen der Gesundheitswoche in Kooperation mit der Stadt und der Krankenpflegeschule durchgeführt. Das NRW-Programm „Kein Abschluss ohne Anschluss“ sieht für Schüler spezielle aufeinander aufbauende Elemente zur Berufsorientierung vor. Die Berufsfelderkundung soll Einblicke in unterschiedliche Berufsfelder geben. „Die Schüler sollen sich mit den Auszubildenden austauschen können“, erklärte Elke Borkenstein von der Koordinierungsstelle „Kein Abschluss ohne Anschluss“.

Der Einblick kann Schülern helfen, eine berufliche Perspektive zu erkennen. „Die Schüler sind motiviert und der Krankenpflegekurs ist gut vorbereitet", lobte Katrin Linthorst, Leiterin der Abteilung Gesundheitsförderung und -planung, die mit ihrem Team die Gesundheitswoche organisiert hat, die Aktion am Evangelischen Krankenhaus. Auch Krankenpflegeschulleiter Martin Hückelheim zog ein positives Fazit: "So kurz vor der Abschlussprüfung war das für die Krankenpflegeschüler auch noch einmal eine gute Möglichkeit, ihr eigenes Wissen zu überprüfen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.