Einblicke in die Arbeit der Geburtshilfe

Anzeige
Im Rahmen des Frühlingsfestes beantwortete das Team der Geburtshilfe den werdenden Eltern Fragen rund um die Schwangerschaft und die Geburt. Clemens Tempfer und Elke Schmidt, Leiterin der geburtshilflichen Station, im Gespräch mit einer werdenden Mutter. (Foto: St. Elisabeth Gruppe)

Frühlingsfest und Tag der offenen Tür in der Geburtshilfe: Das Marienhospital hatte eingeladen und viele Interessierte kamen. Werdende Mütter und Väter nutzten die Gelegenheit, sich einen Überblick über die Leistungen und Angebote der Klinik zu verschaffen.

In zahlreichen Vorträgen informierte das Team der Abteilung unter anderem über den Ablauf einer Wassergeburt, die wohltuenden Effekte der Akupunktur in der Schwangerschaft, das Stillen und die richtige Tragetechnik. Auch die Frage „Kinder impfen?“ wurde beleuchtet. Gut besucht waren auch die Infostände, an denen Interessierte Wissenswertes zum Stillen, der richtigen Ernährung des Babys ebenso wie zu verschiedenen Tragetuchtechniken und den Kursangeboten der Elternschule erfuhren. Unterstützende Angebote wie die Aromatherapie konnten vor Ort ausprobiert werden.

Für besondere Andenken sorgten an diesem Tag der Babyfotograf mit Aufnahmen von Geschwisterkindern sowie das Geburtshilfe-Team, das farbenfrohe Hand- und Fußabdrücke der ganz kleinen Besucher anfertigte. „Das Frühlingsfest war ein schöner Anlass, um werdende Eltern kennenzulernen, aber auch, um die eine oder andere junge Familie wiederzusehen, die im vergangenen Jahr bei uns ihr Kind bekommen hat“, so Professor Clemens Tempfer, Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.