Fortschritte in der Leber-Forschung

Anzeige
Initiator Dietrich Hüppe hat in den letzten 20 Jahren viel erlebt in der Lebermedizin. Nun zieht er sich zurück und feiert beim Lebertag seinen Abschied. (Foto: Archiv Wochenblatt)

Die moderne Diagnostik, Therapie und Forschung der Hepatologie wird beim Lebertag am Mittwoch, 29. März, um 17.30 Uhr im Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1, vorgestellt.

Kaum ein Forschungsgebiet hat in den vergangenen Jahren so viele positive Veränderungen erlebt wie die Lebermedizin (Hepatologie). Dass die Volkskrankheit Hepatitis C nicht nur behandelbar, sondern sogar für die meisten Patienten heilbar geworden ist, war ein bahnbrechender Therapie-Erfolg, den es in der Medizin nur sehr selten gibt.

Konnten zur Zeit des ersten Lebertags nur einzelne Patienten mit einer chronischen Hepatitis C effektiv aber nicht frei von Nebenwirkungen behandelt werden, so ist Hepatitis C heute bei fast allen Betroffenen heilbar. In Studien werden Heilungsraten von bis zu 97 Prozent dargestellt. Die Zahl der behandelten Patienten ist rückläufig, weil in den letzten Jahren schon viele erfolgreich behandelt werden konnten.

Der Gastroenterologe Dietrich Hüppe hat seinen Patienten diese Entwicklungen seit 1997 Jahr für Jahr beim Lebertag erläutert. In Zukunft wird Hüppe jedoch nur noch Gast sein. Denn der Initiator dieser Veranstaltung feiert am Mittwoch seinen Abschied. Letztmalig wird er dann zum Abschluss der Vortragsreihe referieren und zwar zu den Heilungschancen bei Hepatitis C.

Auf der Tagesordnung stehen außerdem Leberschäden durch Nahrungsmittel und Umweltgifte, biliäre Lebererkrankungen, die Behandlung von Hepatitis B sowie Informationen zur Lebensqualität bei einer chronischen Lebererkrankung. Ein weiterer Themenschwerpunkt des Lebertags ist die Fettleber. Sie nimmt weltweit stark zu. Ernährung, Übergewicht und Diabetes sind die Hauptfaktoren. Schon im Kindesalter sind diese Faktoren relevant. Erste medikamentöse Behandlungen erscheinen möglich. Dennoch steht die Veränderung des Lebensstils weiterhin im Focus der Behandlung: Ernährung, Sport und Gewichtsreduktion.

Der Lebertag erlebte seine Premiere übrigens vor 20 Jahren: Im Herbst 1997 fand er erstmalig in der Grundschule an der Schillerstraße statt. Das Interesse war groß. Mehr als 200 Interessierte kamen damals. 20 Jahre später sind zum Teil noch dieselben Themen aktuell, aber auch neue sind hinzugekommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.