Gesundheitstage fördern das Wohl der Mitarbeiter

Anzeige
Messungen des Augeninnendrucks waren ein Teil des Angebotes im Rahmen des Gesundheitstages. (Foto: Evangelische Krankenhausgemeinschaft Herne/Castrop-Rauxel)

Ob in der Pflege, im Operationssaal oder am Computer - in allen Arbeitsbereichen des Evangelischen Krankenhauses ist der Rücken starken Belastungen ausgesetzt. Deshalb veranstaltete die Evangelische Krankenhausgemeinschaft im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) erstmals einen Gesundheitstag für die Mitarbeiter.

Angeboten wurden Seminare zu den unterschiedlichsten Bereichen. Pflegekräfte konnten ausprobieren, auf welche Weise sie ihren Rücken im Arbeitsalltag entlasten können. Ein Vertreter der Berufsgenossenschaft führte vor, wie die Pflegetechnik Kinästhetik idealerweise mit separaten Hilfsmitteln vereinbart werden kann. Der Rücken einer Pflegekraft ist inzwischen vor allem dadurch strapaziert, dass die Patienten im Durchschnitt deutlich schwerer sind. Ein Ergonomie-Parcours zeigte Dehn- und Streckübungen, die sich unaufwendig zwischendurch im Büro oder auf der Station einfügen lassen. Es gab Entspannungsübungen und eine Einführung in die Rückenschule. Genuss total waren schließlich die Aromaölmassagen.

Zusätzliche Gesundheitsangebote, die über das Thema Rücken hinausgingen, waren Messungen des Augeninnendrucks und der Venen. Wer sich informieren wollte, wie der ideale Computer-Arbeitsplatz aussehen sollte, hatte dazu Gelegenheit in einer Büromöbelausstellung, die gleichzeitig mit einer ergonomischen Beratung durch den Ausstatter Take Office verbunden war.

Die Mitarbeitenden nahmen die Angebote gern an, so dass geplant ist, die Gesundheitstage in Zukunft jährlich stattfinden zu lassen, jeweils mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Für die Planung zuständig ist eine Arbeitsgruppe unter Vorsitz von Irene Harras, der Leiterin des Therapiemanagements.

Quelle: Evangelische Krankenhausgemeinschaft Herne/Castrop-Rauxel
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.