Häusliche Gewalt: "Unschlagbar sein"

Anzeige
Planen weitere Aktionen gegen häusliche Gewalt: Hernes Gleichstellungsbeauftragte Sabine Schirmer-Klug und Angelika Wißmann von der Gleichstellungsstelle. Foto: Erler
Herne: Gleichstellungsstelle |

„Du bist unschlagbar“ – das ist der Titelsong des gleichnamigen Musiktheaterstücks, in dem es um das schwierige Thema „Häusliche Gewalt“ geht. Sie sei, betonen die Darsteller, „ein schlechtes Geheimnis, sie darf nicht privat bleiben“.

„Du bist unschlagbar“, aufgeführt vom Theater „Eukitea“, soll die Jungen und Mädchen der Gesamtschule Wanne-Eickel am 11. November (10 Uhr) für das Thema sensibilisieren – so früh wie möglich.

Die Aufführung gehört zum Angebot rund um den „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ am 25. November. Das kleine Programm haben Sabine Schirmer-Klug und Angelika Wißmann von der Gleichstellungsstelle auf den Weg gebracht.

Ein "Held" kommt

Am 20. November geht es von 8 bis 14 Uhr in der Erich-Fried-Gesamtschule um Häusliche Gewalt, Zwangsheirat und arrangierte Ehen. Fatma Sonja Bläser vom Kölner Verein HennaMond, der sich um eben diese Themen kümmert, hat dazu einen ausgebildeten „Hero“ mitgebracht.

Bei den „Heroes“ – ein Berliner Projekt, das nun auch in Köln fortgeführt wird – handelt es sich um junge Männer mit Migrationshintergrund, die gelernt haben, dass ihre „Schwestern“ gleichberechtigt sind und dass man nur gemeinsam mit Vorurteilen und Klischees aufräumen kann.

Mehrere Informations-Veranstaltungen zum Thema „Häusliche Gewalt – gesetzliche Regelungen und Beratungsangebote in Herne“ bietet Cornelia Frech an, Fachanwältin für Familienrecht. Und zwar am 13. November in der Kita Unser-Fritz-Straße 107 und am 18. November in der Kita Sternstraße 30 – jeweils von 10 bis 12 Uhr. Im Ditib- Moscheeverein ist die Anwältin am 14. November von 9.30 bis 11 Uhr zu Gast.

So geht eine Familie kaputt

Von psychologischen Auswirkungen Häuslicher Gewalt in einer Familie berichtet der Spielfilm „Festung“, der am 25. November, 18 Uhr, im Foyer der Gleichstellungsstelle zu sehen ist (Berliner Platz 5).

Neu aufgelegt und aktualisiert wurde zudem die Broschüre „Gegen Häusliche Gewalt“. Mehr Infos zum Thema gibt es im Netz unter: www.haeusliche.gewalt-herne.de
Die Gleichstellungsstelle ist unter 02323/16-2208 und 16-2205 zu erreichen, das Frauenhaus unter 02325/4 98 75.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.