Kinderstadtplan wird neu aufgelegt

Anzeige
Fast zehn Jahre alt ist die erste Auflage des Kinderstadtplans. Nun erscheint er in einer aktualisierten Fassung. (Foto: Frank Dieper/Stadt Herne)

Die erste, 2007 gedruckte Auflage des Kinderstadtplans für Herne-Mitte war schnell vergriffen. Viele Inhalte sind mittlerweile veraltet. Nun gibt es endlich eine Neuauflage, die Thomas Fischer vom Fachbereich Vermessung und Kataster, Sonja Hentzelt von der Jugendförderung und die Kinderanwältin Bibi Buntstrumpf inhaltlich auf den neuesten Stand gebracht haben.

Dabei wurde Wert darauf gelegt, dass das damalige Arbeitsergebnis der Kinder ausreichend berücksichtigt wird. So hat ein Knochen als Symbol für Museen seinen Platz in der Karte behalten und ein kleiner Feuerwehrmann löscht weiterhin die Flammen.

Auf mehreren gemeinsamen Entdeckungstouren hatte seinerzeit eine Gruppe von 15 Kindern im Rahmen eines Ferienprojekts ihren Stadtbezirk genau unter die Lupe genommen und Spielplätze, Parks und Freizeitangebote begutachtet und kartografisch erfasst. Für die vielen entdeckten Einrichtungen haben die kleinen Kartografen dann eigene Symbole für ihre kindgerechte Karte entworfen und Informationen zu den Angeboten zusammengestellt. Im Katasteramt wurde der Plan darauf grafisch für den Druck umgesetzt. Dabei durften die Kinder den Fachleuten einmal über die Schulter schauen.

Da sich die Dinge in der heutigen Zeit immer schneller ändern, gibt es nun für das gesamte Herner Stadtgebiet eine Internet-Version des Kinderstadtplans, die stetig fortgeführt wird und einige Zusatzfunktionen bietet, wie zum Beispiel die Möglichkeit, Strecken zu messen oder den Ort für einen Treffpunkt per E-Mail zu versenden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.