KIZ: Festwoche zum Zehnjährigen

Anzeige
Die KIZ-Bewohner haben zahlreiche Aktionen zur Festwoche vom 20. bis zum 25. Juni geplant. (Foto: Diakonische Stiftung Wittekindshof)

Das Kontakt- und Informationszentrum (KIZ) der Diakonischen Siftung Wittekindshof feiert in diesen Tagen das zehnjährige Bestehen. Die Festwoche an der Schulstraße 67 startet am kommenden Montag und endet am 25. Juni.

Am 2. Juni 2006 wurde das KIZ eröffnet. Schnell fanden sich hier Menschen mit und ohne Behinderung zusammen, um gemeinsam ihre Freizeit zu gestalten. Das KIZ-Team regt darüber hinaus immer wieder inklusive Projekte und Aktionen an. So zum Beispiel den Circus Schnick-Schnack oder gemeinsame Projekte mit dem Stadtsportbund.

Die Mitarbeitenden bieten außerdem Beratungen für Behinderte und ihre Angehörigen an. Sie stellen auf Wunsch den Kontakt zu verschiedenen Trägern der Behindertenhilfe her. Die Beratung erfolgt kostenlos. Darüber hinaus werden regelmäßig Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Themen angeboten (zum Beispiel Erbrecht, persönliches Budget, gesetzliche Betreuung).

Seit 2008 bietet die Stiftung Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, sich nach dem Aufwachsen im Elternhaus auf ein eigenständiges Leben in der eigenen Wohnung oder in einer Wohngemeinschaft vorzubereiten. Im KIZ und in der Trainingswohnung an der Vinckestraße üben die Teilnehmer für den Alltag.

Von Anfang an haben viele Menschen die Arbeit des Wittekindshofes mit Spenden unterstützt oder ihre Zeit investiert. Ehrenamtliche tragen dazu bei, ein abwechslungsreiches Programm zu gestalten und ermöglichen in den Wohnhäusern die Begleitung von Klienten zu den KIZ-Angeboten. Über die Geldspenden vieler Bürger und Institutionen wurden Aktivitäten des KIZ und die Gestaltung der Außengelände am Wohnhaus Emsring und an der Burgstraße ermöglicht.

In Herne haben sich in den vergangenen zehn Jahren verschiedene ambulante und stationäre Angebote für Frauen und Männer mit geistiger, psychischer und mehrfacher Behinderung entwickelt. Auch für Menschen, die am seltenen Prader-Willi-Syndrom leiden, gibt es Unterstützung. Zu den Einrichtungen gehören das Wohnhaus Emsring in Horsthausen, das Wohnhaus Burgstraße in Eickel, weitere Wohnungen in der Innenstadt, in Sodingen, Wanne und Eickel. Das Wohnhaus Bielefelder Straße wird ab Anfang 2017 zwölf Kindern und Jugendlichen und zwölf Erwachsenen ein neues Zuhause bieten können.

Die Festwoche beginnt am Montag mit einer Schnitzeljagd, die durch den Stadtteil führt. Neben dem Wissen ist die Sportlichkeit der Teilnehmer gefragt. Der Stadtsportbund organisiert diese Aktion mit. Der Startschuss fällt um 16.30 Uhr am KIZ. Public Viewing folgt am Dienstag ab 17 Uhr. Die deutschen Fußballer bestreiten ab 18 Uhr ihr letztes Gruppenspiel bei der Europameisterschaft gegen Nordirland.

Am Freitag folgt von 15 bis 18 Uhr ein Auftritt der Artisten des Circus Schnick-Schnack. Der Eintritt ist frei. Zum Abschluss der Festwoche öffnet am Samstag ab 17 Uhr die Disco im KIZ.

Quelle: Dorothee Blome/Wittekindshof – Diakonische Stiftung für Menschen mit Behinderungen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.