Schmerz im Alter

Anzeige
Wege, das Alter möglichst schmerzfrei zu gestalten, will die Veranstaltung im Marien-Hospital Herne aufzeigen. (Foto: Klinik)

Eine Patientenveranstaltung zum Thema "Schmerz im Alter" findet am Dienstag, 12. September, im Marien-Hospital Herne statt. Dazu lädt Dr. Axel Münker, Leitender Arzt der Abteilung für Schmerz- und Palliativmedizin des Hospitals zusammen mit Ärzten aus der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation und dem Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie der St. Elisabeth Gruppe ein.

Hier werden Interessierte über die Schmerztherapie bei älteren Menschen aus der Perspektive verschiedener Fachrichtungen informiert. Im Alter körperlich aktiv zu bleiben, ist die beste Art, um Schmerzen vorzubeugen. Da dies aufgrund von Verschleißerkrankungen aber häufig nicht oder nur eingeschränkt möglich ist, sind weitere Verfahren zur Schmerzbehandlung notwendig.

Doch nicht nur die Linderung der Schmerzen ist das Ziel, auch die Verbesserung der eingeschränkten körperlichen, psychischen und sozialen Fähigkeiten ist wichtig. Da dies häufig nur durch die Zusammenarbeit verschiedener Fachrichtung geschehen kann, stellen Experten aus der Orthopädie, der Alters- und der Schmerzmedizin verschiedene Schmerztherapieansätze im Rahmen der Veranstaltung vor.  Auch die besonderen Herausforderungen und Chancen einer geriatrischen Schmerzbehandlung werden erläutert. Eine anschließende Diskussionsrunde bietet die Möglichkeit, direkte Rückfragen zu klären und mit den Ärzten ins Gespräch zu kommen.

Zu der Veranstaltung am 12. September ab 17 Uhr im Hörsaal 1 – 3 der Klinik am Hölkeskampring sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Um eine vorherige Anmeldung unter der Rufnummer 02323/ 499-1414 oder unter schmerzmedizin@marienhospital-herne.de wird gebeten.

Quelle: St. Elisabeth Gruppe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.