Sprachen aus aller Herren Länder

Anzeige
Die Mitarbeiterinnen Monika Remlinger und Natella Schüpp präsentieren die Broschüre der Volkshochschule. (Foto: VHS Herne)

Die Herner Volkshochschule ist in der Region der größte Anbieter von Sprachkursen. Dies zeigt eine neue Broschüre, in der sich der Standort Herne neben zwölf weiteren Volkshochschulen präsentiert. Sprachen wie Norwegisch oder Thailändisch können nur in Herne gelernt werden, auch gibt es nur hier beispielsweise einen Bildungsurlaubsangebot in Arabisch und Schüler finden einen Italienischferienkurs neben der englischsprachigen Vorbereitung auf ein Auslandsjahr.

Ziel der Broschüre ist es nicht, das gesamte Angebot einer Volkshochschule an Sprachen zu veröffentlichen (dies erscheint in Herne am 21. Januar) sondern besondere Bonbons aus dem Angebot vorzustellen: Insgesamt haben Interessierte die Möglichkeit, aus mehr als 20 Fremdsprachen auszuwählen.

Insbesondere Kurse in seltener nachgefragten und daher seltener unterrichteten Sprachen wie Kroatisch oder Russisch haben durch die zeitgleich in 13 beteiligten Städten publizierte Broschüre eine gute Chance, sich mit Teilnehmern zu füllen. Und, so die Erfahrung, Lernwillige nehmen für einen passenden Kurs durchaus eine weitere Anfahrt in Kauf. Besonders auch Fortgeschrittene. Erfahrungsgemäß besuchen neben den Hernern viele Menschen aus den Nachbarstädten die Volkshochschule, wenn es um Wochenendveranstaltungen, Bildungsurlaube, Kompaktkurse oder Einzelveranstaltungen wie fremdsprachliche Koch- oder Diaabende geht. Im Frühjahr kann in Herne auf Französisch, Italienisch und Spanisch gekocht werden Die Liebe zur Sprache, so VHS-Mitarbeiterin Monika Remlinger, geht sehr oft durch den Magen.

Besonders hilfreich für die vielen Zugewanderten ist auch der Überblick über die Sprachprüfungen in Herne und ringsum: Sämtliche Termine der Einbürgerungstests und des Deutschtests für Zuwanderer sind abgedruckt. Die Anmeldung zu Deutsch-Prüfungen ist ab sofort möglich.

In einigen Kommunen beginnen die Kurse bereits im Januar. Daher gibt es die Broschüre ab sofort in den beiden VHS-Häusern im Kulturzentrum und an der Wilhelmstraße. Anmeldungen zu den Kursen sind ab dem 23. Januar möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.