Ein Bett im Frachtkahn

Anzeige
Jürgen Drews (hält sich am Rettungsring fest) mit dem Ensemble der „Wilden Rita“. (Foto: Mondpalast)
Herne: Mondpalast |

All you need is love! Schlagerkönig Jürgen Drews hat sein Herz an die „Wilde Rita“ aus dem Mondpalast von Wanne-Eickel verloren – und umgekehrt.

Prinzipal Christian Stratmann und das Ensemble des Komödienklassikers um eine liebestolle Oldie-WG auf einem alten Frachtkahn luden den König von Mallorca bei einem Besuch in Gelsenkirchen höchstpersönlich nach Wanne-Eickel ein, wo die „Wilde Rita“ nach den Sommerferien ab 23. August Kurs auf die Lachmuskeln nimmt.

Als kleines Dankeschön übernahm „Onkel Jürgen“ die Patenschaft über die neue Staffel der „Wilden Rita“ und ihre turbulente Reise durch einen goldenen „Summer of Love“.

Jürgen Drews traf die Mondpalast-Komödianten nach seinem Auftritt bei der großen „Schlagernacht“ in der Arena AufSchalke: „Ich bin ein Freund des Mondpalasts und habe großen Respekt vor den Künstlern, die dort unermüdlich auf der Bühne stehen. Sie sind Volksschauspieler, ich bin ein Volkssänger. Zusammen wollen wir vor allem eins: unsere Gäste und Fans bestmöglich unterhalten.“

"Ohne Musik würde ich eingehen"

Drews, der die Flower-Power-Zeit als Mitglied der legendären Les Humphries Singers hautnah miterleben durfte, findet die „Wilde Rita“-Story um Liebe, Lust und Leidenschaft jenseits der 50 einfach toll. „Alter ist doch relativ, Ruhestand interessiert mich nicht“, sagt der 68-Jährige: „Ich stehe täglich auf der Bühne oder im Studio, meine Arbeit hält mich ewig jung. Wenn ich keine Musik machen könnte, würde ich eingehen. Deshalb habe ich jetzt nicht nur ein Bett im Kornfeld, sondern auch einen Kahn am Kanal von Wanne-Eickel.“

„Schiff ahoi“ heißt es für die Komödie „Auf der Wilden Rita“ nach den Theaterferien ab Freitag, 23. August, 20 Uhr. Für die insgesamt sechs Aufführungen des Mondpalast-Klassikers gibt es noch Restkarten ab 15 Euro pro Person.
Kartentelefon: 02325/588 999. www.mondpalast.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.