Einen guten Rutsch

Anzeige

Gefreut haben wir uns über eine Einladung zu einer Adventsfeier. Mitte März rechnet man damit nicht unbedingt. Den Nachmittag am 3. Dezember in der Strehlener Heimatstube haben wir uns in Vorfreude auf ein paar besinnliche Stunden bei Kaffee, Kuchen und weihnachtlichen Klängen jedenfalls ganz dick in den Terminkalender eingetragen.

Unsere Freude erhielt einen schweren Dämpfer beim Blick auf das Kleingedruckte: Bitte um Rückmeldung bis zum 26. November 2016. Sie kommt also etwas spät, diese Einladung. Nun gut, so ein Brief kann schnell mal verloren gehen, wenn ihn die Post zustellen soll. Die Arbeitsbedingungen der Briefträger verschlechtern sich Jahr für Jahr, weil die Rendite stimmen muss. Wer einen Mitarbeiter der Post reizen möchte, sollte nur mal im Gespräch den Begriff "Bemessung" fallen lassen. Googeln Sie dieses Wort doch mal.

Wo wir gerade bei den elektronischen Medien sind: Eine Alternative ist die Zustellung ihrer Pressemitteilungen und Einladungen per E-Mail (redaktion@wochenblatt-herne.de). In diesem Sinne: einen guten Rutsch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.