Geierabend: Karten zu gewinnen!

Anzeige
Die Geier sehen schauderhaft aus, haben aber viel Humor. Unsere Leser können sie live erleben! (Foto: Sternschaltung)
Zombies auf Zeche! So ein skurriles Szenario können nur die Anarcho-Karnevalisten vom alternativen Ruhrpott-Karneval Geierabend entwerfen. Seit über 20 Jahren machen die Geier mit ihrem humorgeladenen Spektakel aus Comedy, Kabarett, Musik und kohlenschwarzem Ruhrpott-Humor das Revier unsicher. In diesem Jahr ist Herne ihre Partnerstadt.
Unter dem Motto „Ein Zombie hing am Förderseil“ versetzt das Ensemble vom 27. Dezember bis zum 12. Februar an 36 Abenden die Zeche Zollern II/IV wieder in Ausnahmezustand. Blutrünstig, schonungslos und furchterregend komisch starten die Geier zum Angriff auf die Lachmuskeln. Dabei spielen sie durchaus auch auf die hartnäckige und direkte Art der Ruhrpott-Bewohner an. Denn: „Ein echter Ruhri, der ist nicht kaputt zu kriegen. Wenn‘s sein muss, klettert der auch noch als Zombie aus dem Schacht“, so Regisseur Günther Rückert.
Neben den kleinen und großen Themen, die den Pott bewegen, schreckt der Geierabend auch nicht zurück vor dem Blick über den Tellerrand der Region auf das aktuelle Zeitgeschehen: So wird die Wegguck-Mentalität des Verfassungsschutzes ebenso satirisch verarbeitet wie der Organspende-Skandal, die Herdprämie oder die aktuelle Debatte um Beschneidungen.
Fünf unserer Leser haben die Chance, jeweils zwei Karten für die Vorstellung am 9. Januar zu gewinnen (Einlass 18.30, Beginn 19.30 Uhr, Ort: LWL Industriemuseum Zeche Zollern II/IV, Dortmund-Bövinghausen). Wer von Herzen lachen möchte, ruft am Donnerstag, 27. Dezember, um 11 Uhr unsere Gewinn-Hotline 02323/13 88 24 an und nennt das Stichwort: Geierabend. Die Glücklichen dürfen dann den Zombies auf Zeche Gesellschaft leisten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.