11. Karl-Heinz Range Gedenkschwimmen

Anzeige
Herne: Südpool |

Medaillenflut und Pokalgewinn für den C-Kader in Herne

Am Sonntag, 30.11.2014 nahmen die Aktiven des C-Kaders am 11. Karl-Heinz Range Gedenkschwimmen in Herne teil. Der Wettkampf wurde im Schwimmbad Südpool ausgetragen.
Für die jungen Schwimmerinnen und Schwimmer hatte Trainer Christian Wittenbrink ein hartes Wettkampfprogramm zusammengestellt, das sie jedoch alle mit Bravour meisterten. So mussten fast alle Aktiven über mindestens vier 200-Meter-Strecken starten, dazu kamen noch Einzelstarts über diverse 100m-Strecken und Einsätze in Staffeln.
Zum wiederholten Male konnten Marius Schimnatkowski (2003), Victoria Katharina Dolle, Yanick Dombrowa (beide 2004) und Marco Matamoros Costa (2002) alle Starts in ihren Jahrgangswertungen gewinnen. Katharina errang 6, Yanick, Marius und Marco jeweils 5 Goldmedaillen. Marius entschied die 200m Rücken für sich und steigerte seine persönliche Bestzeit auf 2:46,99 min. Victoria unterbot über 200m Lagen in 2:56,48 min erstmals die 3-Minuten-Marke. Yanick steigerte sich über 200m Freistil auf gute 2:36,64 min und Marco zeigte seine größte Verbesserung über 200m Lagen, die er in 2:48,22 min gewann.
Bei den Jungs im Jahrgang 2004 zeigten außerdem Ben Schröer und Jannik Homes gute Leistungen. Ben verließ das Bad mit einer Gold-, einer Silber- und drei Bronzemedaillen. Seine beste Leistung zeigte er auf seiner Paradestrecke 200m Brust, die er in 3:33,83 min gewann. Jannik holte einmal Gold und viermal Silber, dabei verbesserte er seine persönliche Bestleitung über 200m Freistil um mehr als 10 Sekunden auf 2:49,81 min. Die Mädchen des Jahrgangs 2004 überzeugten auch. Hier gewann Kaja Schiffke einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze, Annika Boers freute sich über zweimal Silber und einmal Bronze und Lena Mey Kozitzki errang einmal Silber und zweimal Bronze.
Auch im Jahrgang 2003 nahmen alle Aktiven mehrere Medaillen mit nach Hause. Moritz Günther Dolle gewann einmal Gold und viermal Silber, er musste zum ersten Mal die anspruchsvolle Strecke über 200m Schmetterling im Wettkampf schwimmen und meisterte diese Aufgabe in 3:20,32 min. Nico Krenzer errang einmal Gold und fünfmal Bronze, er verbesserte hierbei seine Bestzeit über 200m Freistil auf 2:47,66 min. Lara R. freute sich über viermal Gold, zweimal Silber, ihr Sieg über 200m Freistil gelang ihr in 2:38,49 min. Kiara Sotke strahlte über dreimal Gold und zweimal Silber, auch sie startete über 200m Schmetterling, die sie in 3:22,88 min gewann.
Des Weiteren gewann Leon Volkmann (2002) einmal Gold, dreimal Silber, einmal Bronze, den Sieg errang er über seine Paradestrecke 100m Rücken in 1:22,13 min.
Die SG Gelsenkirchen konnte außerdem die 4x50m Freistil-Staffeln der Jahrgänge 2003 bis 2006 sowohl bei den männlichen als auch bei den weiblichen Teilnehmern mit deutlichem Abstand für sich entscheiden.
Besonders erfreut zeigte sich Christian Wittenbrink über den Gewinn der Mannschaftwertung bei den Jungen, die am Ende eines langen Wettkampftages voller Stolz einen Pokal entgegen nehmen durften.

Anja Dombrowa
Pressesprecherin C-Kader
SG Gelsenkirchen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.