Ältester Schiedsrichter ausgezeichnet

Anzeige
Zuverlässig: In acht Jahren nahmen Wenzek an fast jeder Schulung teil. (Foto: Fußballkreis 15)

Otto Wenzek ist seit vielen Jahren Schiedsrichter im Kreis. Für seine Zuverlässigkeit wurde der 78-jährige kürzlich vom Kreisschiedsrichterausschuss als Ehrenschiedsrichter des Jahres ausgezeichnet.

Wenzek ist mit Abstand der älteste aktive Schiedsrichter im Kreis. Seine Prüfung legte er als Späteinsteiger vor 16 Jahren ab. Seit dem leitet er Spiele auf Kreisebene und wird zurzeit hauptsächlich bei den Alten Herren eingesetzt. "Ich war überrascht, als ich erfuhr, dass ich für die Auszeichnung ausgewählt wurde", sagte Wenzek. Auf die Frage, weshalb er auf dem Platz gute Leistungen abliefere, antwortete der Referee: "Ich pfeife einfach gerne und habe selbst jahrelang Fußball gespielt. Ich bin fähig, die Intention der Spieler zu lesen."

Auch für die monatlichen Schulungen ist Wenzek eine Bereicherung. Er bringt sich ein und lässt die Teilnehmenden an seinem Wissen und Sachverstand teilhaben. In rund acht Jahren hat er nur drei Schulungsabende verpasst, natürlich entschuldigt. Boris Bejmowicz, Vorsitzender des Kreisschiedsrichterausschusses: "Wir brauchen auf den Fußballplätzen Schiedsrichter wie Otto Wenzek. Sie bilden die Basis für unsere Arbeit. Er ist einer der zuverlässigsten Schiedsrichter im Kreis und ich hoffe, dass er noch viele Jahre lang Spiele leiten wird."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.