Auf HTC-Fechter ist Verlass

Anzeige
Die erfolgreichen Nachwuchsfechter des HTC: Lennard Kindt, Luis Kindt, Felix Kollmann, Nils Kettling und Nico Winkelhagen (v.l.)
 
Die Siegerehrung der Florettfechter (2003) mit Felix Kollmann (Platz 6) und Nico Winkelhagen (Platz 3)
Bei den westfälischen Meisterschaften in Hagen stellten die Herner A-Jugendlichen am Wochenende ihr Können unter Beweis.

Mit den Degen traten drei Herner Damen an. Kendra Bittner lieferte bereits in der Vorrunde souverän ab und zog ungeschlagen in die Direktausscheidung ein. Auch dort blieb sie ihrer Linie treu und focht sich ohne Niederlage bis ins Halbfinale. Hier musste sie sich leider der Hagenerin Juliane Schaaf geschlagen geben und holte Bronze für den HTC. Leona Büterowe hatte auf ihrem ersten Turnier nicht nur mit den Gegnerinnen zu kämpfen, sondern auch mit ihren Nerven. Mit einem guten Auftritt in der Vorrunde zog auch sie in die Direktausscheidung ein, wo sie unterlag und Platz 20 belegte. Mit Kristin Schröder schaffte es auch die dritte Hernerin bis in die KO-Gefechte. Von Runde zu Runde focht sie sich bis ins Viertelfinale fort, wo sie sich ihrer Teamkollegin Kendra Bittner mit 15:07 geschlagen geben musste und einen guten 7. Rang erreichte. Mit der Mannschaft trat Kendra Bittner noch einmal zusammen mit den Fechterinnen Marie Courouble, Laura Bazahica und Constanze Millutat an. Das Quartett sicherte sich souverän den Meistertitel.

Bei den Herren trat Dominik Berkel mit den Degen an. Mit einer guten Vorrunde startete dieser in das Turnier. Nach zwei Siegen in der Direktausscheidung musste er sich nach einer Niederlage über den Hoffnungslauf zurück ins Viertelfinale kämpfen. Hier bewies der Herner Nervenstärke und schied erst im Halbfinale gegen den Bocholter Jan Schilderink knapp aus. Damit holte er die zweite Bronzemedaille für Herne.

Bei den Säbelfechtern gingen mit Jan Patrick Camus, Leonard Budde, Paul Kappen, Daniel Lieder und Vincent Wagner ebenfalls eine Vielzahl an Herner Fechtern an den Start. Vor seinem Aufbruch zur Europameisterschaft der Kadetten wurde Jan Patrick Camus hier den Erwartungen gerecht. Ungeschlagen focht er sich bis ins Finale, wo er ebenfalls seine Leistung abrief und sich den Titel des Landesmeisters sicherte. Leonard Budde machte seine Sache ebenfalls gut und erreichte als einer der jüngsten Teilnehmer Platz 7. Paul Kappen wurde 11, während Vincent Wagner und Daniel Lieder die Plätze 13 und 16 belegten.

Beim Getrudisturnier in Bochum stellten sich derweil die jüngsten Herner Turnierfechter der Konkurrenz. Im Jahrgang 2003 traten Nils Kettling, Nico Winkelhagen und Felix Kollmann mit dem Florett an. Während Nils Kettling nach der Vorrunde ausschied und Platz 7 belegte, fochten sich Felix Kollmann und Nico Winkelhagen in die Finalrunde. Besonders letzterer zeigte sich bissig und konnte das Gelernte gut umsetzten. Mit drei weiteren Siegen schaffte er den Sprung auf Platz 3 des Treppchens. Felix Kollmann freute sich über Platz 6. Im Jahrgang 2002 gingen Luis und Lennard Kindt auf die Plange. Beide machten ihre Sache gut, doch Luis Kindt schied nach der Vorrunde aus und belegte Rang 15. Sein Bruder schaffte es noch eine Runde weiter und erreichte Platz 10.

Am nächsten Tag traten mit dem Degen sechs weitere HTC-Fechter in Bochum an. Lotte Kettling präsentierte sich in der B-Jugend gut und erreichte nach der Vorrunde die Direktausscheidung. Hier scheiterte sie erst im Halbfinale und sicherte sich die Bronzemedaille. Ihr Vereinskollege Jan Hermes tat es ihr nach und konnte ebenfalls mit seiner Leistung überzeugen. Auch für ihn sprang letztlich Platz 3 heraus. Bei den Schülern im Jahrgang 2001 belegte Kristin Winkelhagen Platz 13 und Vanessa Blajda kam bei ihrem zweiten Turnier auf Rang 10. Lena Schröder (2003) und Anouk Cenan (2002) erreichten beide den 7. Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.