Aufstieg? Aber gerne!

Anzeige
Fuad Rogovac, Sven Abbing, Bastian Grund und Maik Bernhardt wollen die Tradition beibehalten und auch im fünften Jahr des Vereinsbestehens den Aufstieg mit der Ersten Mannschaft feiern. (Foto: HTT11)
 
Hendrick Becker. (Foto: HTT11)

Bald wird wieder geschwommen, geradelt und gelaufen. Denn die Athleten des Herner Triathlon Teams fiebern dem Start der NRW-Liga entgegen. Ziel ist der fünfte Aufstieg in Serie.

„Wir haben wohl die beste Erste Mannschaft seit Gründung des Verein zusammen“, verkündet Presseprecher Kalle Dietz. Daher heißt der Traum auch in der NRW-Liga: Aufstieg. Es wäre der fünfte nacheinander, nachdem das Herner Triathlon Team 11 von der Landesliga bis in die höchste Klasse des Bundeslandes marschiert ist. Wenn es klappt, wäre der Verein in der Zweiten Bundesliga angekommen.

Zur Mannschaft gehören weiterhin die erfahrenen Maik Bernhardt, Sven Abbing, Fuad Rugovac und Bastian Grund. Neu hinzu kommen drei Athleten.

Drei neue Gesichter


Hendrik Becker war bereits für mehrere Teams in der Zweiten Bundesliga am Start. Tolger Arnhold ist Sieger Viva West Marathon 2013 im Halbmarathon. Zudem gehört auch Kolja Milobinski dazu. Er ist der Lauftrainer vom Herner Triathlon Team 11. Auch er hat schon Erfahrung auf hohem Niveau. So war er im letzten Jahr noch bei der TG Witten im Zweitliga-Einsatz. Zudem gewann er die Deutsche Triathlon-Studentenmeisterschaft 2014 der Mediziner.

Dank dieser breiteren Aufstellung hoffen die Verantwortlichen noch mehr Möglichkeiten zu haben, die besten Athleten wettkampfspezifisch besser einzusetzen. Auch wenn die Neulinge nicht bei jedem Rennen dabei sind.
„Wir wollen schauen ob es uns als Team gelingt oben ein Wörtchen mitzusprechen. Ob es tatsächlich möglich ist, werden wir sicherlich schon beim ersten Start in Harsewinkel am 31. Mai feststellen. In der Breite des Kaders haben wir uns verbessert, sowie für manchen Sprint , wo wir besser aufgestellt sind als letztes Jahr. Wenn dann der Aufstieg in Sichtweite wäre, würden wir sicherlich nicht nein sagen. Und die Sportstadt Herne hätte wieder eine Bundesligamannschaft mehr“, so Kapitän Maik Bernhardt.

Kalle Dietz zeigt sich optimistisch. „Beim Triathlon, wie auch bei vielen anderen Sportarten, entscheiden nicht immer nur die Athleten einen Wettkampf. Manchmal sind technische Pannen mitentscheidend. Alle sind auf jeden Fall gut vorbereitet und warten mit Spannung auf den Startschuss der NRW-Liga. Und zutrauen tue ich den Jungs den Aufstieg auf jeden Fall.“

Bei der Generalprobe in Kleve, präsentierten sich zwei Mitglieder des Teams schon in Topform. Über die Sprintdistanz mit 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad und fünf Kilometer Laufen siegte Kolja Milobinski, vor Tolger Arnhold.

Zuwachs für den Verein


Die Erfolge der letzten Jahre kamen aber nicht nur der Ersten Mannschaft zugute. Sondern der Verein ist auch für andere Triathleten und Neuanfänger interessant geworden.

So geht in der Regionalliga eine neue Damenmannschaft an den Start. Beim ersten Rennen in Gütersloh sprang der zehnte Platz bei 25 teilnehmenden Teams heraus.
Ebenso ist wieder eine neubesetzte Landesligamannschaft dabei. Auch eine Senioren - und eine Mastermannschaft stellen sich den einzelnen Wettbewerben.

www.htt11.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.