BV Süd verabschiedet sich von Jürgen Meier

Anzeige
Nach den sportlichen Misserfolgen in dieser Saison, war der Vorstand des BV Herne-Süd zum Handeln verdammt. Mit Neuverpflichtungen hatte man einen 5. Tabellenplatz ins Visier genommen, doch nach zwölf Spieltagen konnten nur zehn Punkte ergattern werden. Damit hatte Süd mit einem 14. Tabellenplatz einen Abstiegsplatz inne.
Lange hoffte und wartete der Vorstand auf Verbesserungen im Spiel des Bezirksligisten an der Bergstraße und auch nach den letzten Spielen war kein sportlicher Erfolg in greifbare Nähe getreten. So trennte sich der Verein nach gut 3 Jahren guter Zusammenarbeit am Freitagabend einvernehmlich von Trainer Jürgen Meier. Die Misserfolge wollte man lange nicht am Trainer festmachen, aber Verbesserungen scheinen nur durch Veränderungen zu verwirklichen zu sein. Der Vorstand bedauert diesen Schritt persönlich sehr, da Jürgen Meier menschlich geschätzt wird, gut zum Verein passte und vereinsorientiert arbeitete.
In der kommenden Woche sollen kurzfristig bereits Gespräche mit Nachfolgern geführt werden. Ein schneller Wechsel soll stattfinden und Erfolge für die Rückrunde sollen so zügig vorbereitet werden. Kurzfristig kann man noch keine Wunder erwarten, aber das Feld wird man nun von hinten aufräumen müssen.
Die Reaktion auf die Entscheidung haben die Spieler beim Tabellenletzten in Höntrop gegeben. Der Wille zum Sieg war deutlich zu spüren. Das Spiel war nervös, aber die Süder konnten am Ende mit einem 3:0 Erfolg zurückkehren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.