Das große Zittern am Schloss

Anzeige

Während der SC Westfalia Herne noch um den Klassenerhalt zittert, geht es für den DSC Wanne_Eickel,d en Sv Sodingen und den SV Wanne nur noch darum, die Saison anständig zu beenden.

Oberliga: Schlechter hätte der letzte Spieltag für den SC Westfalia Herne nicht laufen können.

Die Mannschaft verlor nach ganz schwacher Leistung ihr Spiel nicht nur mit 1:3 in Hamm. Zudem gewann Schlusslicht Zweckel insbesondere in der Höhe überraschend mit 5:1 gegen den Tabellensiebten SuS Stadtlohn.

Damit ist Hernes Vorsprung auf einen Zähler zusammengeschmolzen. In Sachen Tordifferenz weisen nun zudem beide Mannschaften -28 Treffer auf.

Positiv gesehen hat der SCW sein Schicksal in der eigenen Hand. Am Sonntag empfängt die Mannschaft allerdings Tabellenführer TuS Erndtebrück 1895, der mit einem Sieg die Meisterschaft klarmachen kann. Der Spitzenreiter hat seit acht Spielen nicht verloren und geht als klarer Favorit in die Partie, die am 7. Juni um 15 Uhr im Stadion am Schloss angepfiffen wird.

Hoffnung kann dem SCW machen, dass Zweckel sich noch mit dem Tabellendritten Rot Weiss Ahlen und dem Vierten SC Roland Beckum messen muss.

DSC Wanne-Eickel im Hintertreffen



Westfalenliga: Der DSC Wanne-Eickel ist nach der 1:2-Pleite im direkten Duell gegen den SC Hassel auf Rang Vier zurückgefallen.

Am Sonntag, 15 Uhr, empfängt der DSC den Tabellenachten DJK TuS Hordel in der Mondpalastarena. Die Gäste feierten zuletzt drei Siege in Serie. In dieser Zeit gab es für die Wanne-Eickeler einen Sieg, ein Unentschieden und die Niederlage gegen Hassel.

Da der Konkurrent um den dritten Platz allerdings am Sonntag im Spitzenspiel gegen Tabellenführer TSV Marl-Hüls ran muss, kann der DSC, ein Punktverlust des SC Hassel vorausgesetzt, mit einem Sieg wieder heranrücken oder vielleicht vor dem letzten Spieltag wieder selbst Dritter sein.

Kreispokalsieger will dritten Rang sichern


Landesliga: Der frischgebackene Kreispokalsieger SV Sodingen, der am Donnerstag 7:1 gegen den SV Holsterhausen gewann, begrüßt am Sonntag den SC Obersprockhövel. Angesichts von sechs Punkten Rückstand auf Hattingen kann Sodingen nicht viel mehr tun, als den dritten Rang zu sichern. Im Hinspiel siegte der SV mit 1:0. Allerdings hat Obersprockhövel von den letzten acht Liga-partien nur eine verloren.

Für den SV Wanne 11 geht die Talfahrt weiter. Nach der sechsten Niederlage in Serie ist man auf dem zehnten Tabellenplatz angekommen. Gegner im Heimspiel am Sonntag ist der siebtplatzierte SC 1912 Hennen.

www.westfalia-herne.de
www.dsc-wanne-fussball.de/de
www.sv-sodingen.de
www.svwanne11.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.