Der Knoten ist endlich geplatzt!

Anzeige
Cornerback Markus Grimberg fängt den Pass der Duisburger ab... (Foto: Patricia Schubert)
Aller guten Dinge sind drei! Auch bei den Footballern des TV Wanne. Diesen Sonntag konnte die Mannschaft nicht nur ihre ersten Punkte erzielen, sondern auch ihren ersten Heimsieg. Die Black Barons schlugen die Seahawks aus Duisburg mit 12:00.

Das Wetter an der Erich-Höll-Sportanlage des TV Wanne 1885 war an diesem Sonntag nicht so perfekt wie bei den letzten Spielen, dennoch fanden erneut weit über 400 Zuschauer trotz der Pfingstfeiertage den Weg zur Plutostraße. Zu Gast waren die Seahawks aus Duisburg und die Black Barons standen nach zwei Niederlagen mit dem Rücken zur Wand. Doch diesmal konnten die Footballer aus Herne (endlich) ihre ersten Punkte erzielen – und am Ende das Spiel ohne einen Gegenpunkt mit 12:00 für sich entscheiden.

Der Knoten platzte kurz vor der Halbzeit.

Es wirkte, als würden sich beide Mannschaften zu Beginn in das Spiel hineintasten. Es gab lange Zeit keine Punkte und einen ausgeglichenen Schlagabtausch beider Offense- und Defensereihen. Zahlreiche Strafen machten den Hernern den Raumgewinn und die Verteidigung schwer. Doch kurz vor der Halbzeit gelang Runningback Tim Reschke der langersehnte Lauf in die Endzone und die damit verbundenen ersten 6 Punkte auf der Anzeigetafel. Der Jubel von Mannschaft und Zuschauern war gewaltig, da störte es auch niemanden, dass der Extrapunkt scheiterte.

Einige Fehler bei den Gästen sorgten für die Entscheidung.

Die zweite Spielhälfte begann ähnlich wie die erste. Nur, dass das Spielsystem der Duisburger zunehmen durchschaubarer wurde: der Quarterback der Seahawks lief jetzt fast ausschließlich alleine mit dem Ball. Die wenigen Passversuche wurden von der Herner Verteidigung vollständig unterbunden, und konnten sogar einmal von Linebacker Michel Kreska mit einer Interception (abgefangener Pass) gekrönt werden. Dieser erkämpfte Ballbesitz brachte den Barons zwar nichts ein, aber mit einem geglückten Freistoss (Punt) konnte man die Seahawks zumindest eng an ihre eigene Endzone drängen. Diesmal war der Druck der Herner Verteidigung auf den Duisburger Quaterback so groß, dass ein ungenauer Pass von Cornerback Markus Grimberg abgefangen und zum 12:00 Endstand in die gegnerische Endzone getragen wurde.

Das nächste Spiel der Herne Black Barons ist am 18.06. – allerdings auswärts in Lippstadt bei den Eagles. Das nächste Heimspiel der Herner Footballer wird erst wieder am 15.10. stattfinden, dann gegen die Lippstadt Eagles. Für alle Fans, welche die Herner Footballer bei den Auswärtsspielen unterstützen möchten, sind die Spielstätten und Daten auf der Homepage unter www.herne-blackbarons.deLi zu finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.