Die Mädchen des TSV Hagen lassen dem RBH-Nachwuchs keine Chance, deutliche 4:86 Niederlage für die U11w !!!

Anzeige
Emily Fimpeler, Spielerin der weiblichen U11 der Ruhrpott Baskets Herne, versucht zum gegnerischen Korb zu kommen! (Foto: Simon Günther)
Samstag, 15.11.2014

Regionalliga U11 weiblich, 4. Spiel:
Ruhrpott Baskets Herne – TSV Hagen 4:86 (3:44)
Viertelergebnisse: 3:24 / 0:20 / 0:19 / 1:23
Mannschaftsaufstellung und Punktverteilung:
Markowski (2), Belataris, A. (1), Lange (1), Belataris, S., Fimpeler, Güler, Tarchichi, Tolksdorf

Die jungen U11-Mädels der Ruhrpott Baskets Herne waren beim deutlichen 4:86 gegen den Zweitliga-Nachwuchs des TSV Hagen chancenlos, zeigten aber trotzdem vor allem defensiv eine gute Leistung.


Dabei lief diesmal der Start in die Partie sogar noch ganz gut, Lara Markowski konnte in der zweiten Minute bereits die ersten Punkte für ihr Team zum 2:2 erzielen. Auch in der Defense zeigten sich die jungen Hernerinnen im Vergleich zur Vorwoche deutlich verbessert. Die Gegenspielerinnen wurden schon schneller gefunden und es konnte sogar schon das eine oder andere Mal der Ball stibitzt werden.

Im weiteren Verlauf der Partie zeigte sich dann aber immer mehr die Überlegenheit der Gäste, dem schnellen Umschaltspiel des TSV Hagen waren die RBH-Girls noch nicht gewachsen. Außerdem fiel es den Mädchen noch schwer sich auf dem Weg zum Korb durchzusetzen, so dass man nur wenige freie Würfe erkämpfen konnte. So gelangen dann auch lediglich noch zwei Freiwurftreffer durch Asma Belataris und Emma Lange.

„Auch wenn das Ergebnis heute mit 86:4 sehr deutlich ausgefallen ist, haben meine Mädels heute eine gute Leistung gezeigt. Wir haben nie aufgegeben und vor allem in der Defensive schon unheimlich viel richtig gemacht. Darauf können wir auf jeden Fall aufbauen. An unseren Schwächen werden wir weiterhin hart arbeiten“, so RBH-Coach Nicole Moschner.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.