Die weibliche U15 der Ruhrpott Baskets Herne steht kurz vor dem Gewinn der Regionalliga-Meisterschaft, Niederlagen für die U17 und die U13 !!!

Anzeige
Wochenendrückblick 25 / Saison 2016-2017

Dezimierte weibliche U17 zeigt ein gutes Spiel, unterliegt dem TVG Kaiserau aber trotzdem mit 35:47, am letzten Spieltag ist aber noch ein Sprung bis auf den 7. Tabellenplatz möglich !!!

Sonntag, 30.04.2017

Regionalliga U17 weiblich / 21. Spieltag:
Ruhrpott Baskets Herne – TVG Kaiserau 35:47 (14:22)
Viertelergebnisse: 8:8 / 6:14 / 10:13 / 11:12
Mannschaftsaufstellung und Punktverteilung:
Li. Hader (10), Huyeng (10), La. Hader (6), Roesler (5, 1 Dreier), Helling (2), Wagner (2), Belataris, Dettki
Freiwurfquote: 100 % (4/4)

Mit Nele Korte, Anna Lorke und Emely Unverhau fehlten der U17 der Ruhrpott Baskets Herne gleich drei wichtige Stamm-Spielerinnen, diese Ausfälle waren für die RBH-Girls trotz tollen Kampfes über die gesamten 40 Spielminuten einfach nicht zu kompensieren, so dass man sich gegen den TVG Kaiserau am Ende mit 35:47 geschlagen geben musste.

Immerhin 13 Minuten konnte man trotz des ersatzgeschwächten Kaders mithalten und sich sogar eine 12:8 Führung erkämpfen, bevor die Gäste sich durch eine starke 14:2 Serie bis zur Halbzeitpause auf 22:14 absetzen konnten. Die RBH-Girls spielten sich zwar unzählige Wurfmöglichkeiten heraus, ließen aber immer wieder selbst beste Wurfmöglichkeiten im Nah- und Mitteldistanzbereich aus.
Diesem 8-Punkte-Rückstand lief man dann die gesamte 2. Halbzeit hinterher, die Gäste waren in vielen Situationen einfach wacher und trafen dann nach dem Seitenwechsel auch von der Dreierlinie sehr gut (sie erzielten 4 Dreier nach dem Seitenwechsel), während die Hernerinnen viel zu oft nur Fahrkarten schossen. Am Sieg der Gäste war somit nicht mehr zu rütteln, auch wenn man die gesamte 2. Halbzeit recht ausgeglichen gestalten konnte.
Die RBH-Coaches Nicole Moschner-Dittinger und Heiko Dittinger waren trotz der Niederlage nicht unzufrieden: „Uns hat heute einfach die eine oder andere Wechseloption gefehlt, um gegen die engagierten Gäste um den Sieg mitspielen zu können. Eine wirklich starke Leistung hat Kim Huyeng gezeigt, die vor allem beim Offensiv-Rebound ein starkes Näschen bewiesen hat. Und Lina Hader hat nach ihrer langen Verletzungspause einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu ihrem alten Leistungsvermögen gemacht!“
Am kommenden Samstag ist für die Ruhrpott Baskets am letzten Spieltag der Saison 2016/2017 im besten Fall noch eine Verbesserung vom 11. auf den 7. Tabellenplatz möglich…einen Sieg beim RC Borken-Hoxfeld vorausgesetzt.

U15-Mädchen der Ruhrpott Baskets erkämpfen sich durch einen 53:41 Sieg bei der BG Dorsten einen Matchball zum Gewinn der Regionalliga-Meisterschaft, am Freitag muss in Paderborn der letzte Schritt getan werden !!!

Samstag, 29.04.2017

Regionalliga U15 weiblich / 21. Spieltag:
BG Dorsten – Ruhrpott Baskets Herne 41:53 (17:30)
Viertelergebnisse: 7:20 / 10:10 / 11:9 / 13:14
Mannschaftsaufstellung und Punktverteilung:
Helling (20), Huyeng (12), Lorke (10), Wagner (8), Li. Hader (3), Dettki, Roesler, Unverhau
Freiwurfquote: 38 % (3/8)

Sie haben sich den Matchball zur Regionalliga-Meisterschaft erkämpft: Die weibliche U15 der Ruhrpott Baskets Herne fährt bei der BG Dorsten einen hart erkämpften 53:41 Sieg ein und kann sich mit einem weiteren Erfolg bei den Paderborn Baskets am kommenden Freitag ab 19.30 Uhr (SH des Reismann-Gymnasiums, Reismannweg 2, 33100 Paderborn) den Gewinn der Meisterschaft sichern.
Es gibt Spiele, über die es nicht viel zu erzählen gibt: Bei der BG Dorsten erkämpften sich die Hernerinnen nach dem 1. Viertel eine 20:7 Führung…und stellten damit das Spielen quasi ein. In den nachfolgenden 30 Spielminuten agierten die engagierten Gastgeberinnen auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer, der den Vorsprung nur noch verwaltete. In der Verteidigung agierte man in vielen Situationen einfach nicht konsequent genug und im Angriff funktionierte das Zusammenspiel längst nicht so gut wie in den letzten Partien. Insbesondere Klara Helling setzte durch ihre individuelle Klasse aber immer wieder Ausrufezeichen und sorgte so dafür, dass die Gäste nicht mehr wirklich so nah herankamen, dass es noch einmal Zweifel am Sieg der Hernerinnen gab.
„Wir haben gewonnen und uns den Matchball für den kommenden Freitag erarbeitet, Klara Helling hat eine starke Leistung gezeigt, alle anderen müssen zum Endspiel am Freitag aber noch deutlich zulegen, was wir ihnen ohne jeden Zweifel aber auch zutrauen. Nach den Siegen gegen Wulfen und Hörde und vor dem Spiel in Paderborn fehlte einfach etwas die Fokussierung auf das Spiel in Dorsten. Jetzt gilt unsere volle Konzentration der Partie in Paderborn, in der wir den Gewinn der Regionalliga-Meisterschaft in trockene Tücher bringen können“, blicken die Trainer Nicole Moschner-Dittinger und Heiko Dittinger auf das letzte Saisonspiel am kommenden Freitag.

Keine Chance gegen das Topteam der Liga, U13 weiblich der Ruhrpott Baskets unterliegt der BG Dorsten mit 28:114 !!!

Sonntag, 30.04.2017

Regionalliga U13 weiblich / 22. Spieltag:
Ruhrpott Baskets Herne – BG Dorsten 28:114 (15:53)
Viertelergebnisse: 7:29 / 8:24 / 6:30 / 7:31
Mannschaftsaufstellung und Punktverteilung:
Thüring (16), Markowski (7), S. Belataris (3), Fimpeler (2), Schulte Pelkum, Schwalm
Freiwurfquote: 17 % (4/24)

Chancenlos war die weibliche U13 der Ruhrpott Baskets Herne bei der 28:114 Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer und Regionalligameister BG Dorsten.
Die Mädchen der U13 der Ruhrpott Baskets Herne, die leider nur mit 6 Spielerinnen antreten konnten, kämpften trotz des frühen hohen Rückstandes bis zum Schluss. Im Angriff gab es einige schöne Szenen durch im Training geübte Laufwege.
Topscorerin auf RBH-Seite war Malin Thüring, die neben ihren 16 Punkten auch etliche Rebounds einsammeln konnte. Aber auch Lara Markowski erzielte starke 7 Punkte und spielte eine starke Defense. Am kommenden Wochenende geht es für das Team nach Ostwestfalen zum BC Leopoldshöhe, dort wird man alles versuchen, um den 2. Saisonsieg einzufahren.

Ruhrpott Baskets Herne e.V., Heiko Dittinger, 01.05.2017
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.