Dikes ersetzt Boddie

Anzeige
Starke verteidigerin: Camille Mahlknecht beim Blocken ihrer zukünftige Mitspielerin Sonja Greinacher. (Foto: Waldemar Matalinski)

Entgegen ihrer ursprünglichen Zusage spielt Whitney Boddie in der kommenden Saison nicht für den Herner TC. Der Basketballbundesligist konnte auf diese Hiobsbotschaft schnell reagieren: Zhane Dikes wird ihre Nachfolgerin.

HTC-Trainer Marek Piotrowski kann auf stressige Tage zurückblicken. Boddie teilte ihm und der Mannschaft mit, dass sie aus persönlichen Gründen zurück in die USA wolle. Nach dem stundenlangen Sichten von Videomaterial setzte er sich mit Zhane Dikes in Verbindung und konnte sie überzeugen, nach Herne zu wechsel. Dikes spielte zuletzt College-Basketball an der Universität von San Francisco. Für sie ist es der erste Auslandsaufenthalt und die erste Profistation.

"Es ist natürlich ein Risiko, auf eine so junge Spielerin auf der Aufbauposition zu setzen. Aber sie ist sehr talentiert und hat beste Empfehlungen. Sie penetriert konsequent zum Korb und hat eine gute Dreierquote. Mit uns wird sie den nächsten Schritt gehen", ist sich Marek Piotrowski sicher. Ihre Vorgängerin zu ersetzen, ist eine schier unmögliche Aufgabe – aber eine Herausforderung, der sich Zhane Dikes stellen will.

In der letzten Saison gewann sie mit den Dons Athletics die West-Coast-Conference, erzielte im Schnitt 14,2 Punkte und gab 7,1 Assists pro Spiel. Zudem wurde sie ins All-Tournament-Team gewählt. „Ihre Trainerin Jennifer Azzi, die unter anderem eine olympische Goldmedaille gewonnen hat, hat die besten Guards der WNBA trainiert, Zhane hat dementsprechend eine sehr gute Schule genossen. Wir werden viel Freude mit ihr haben“, so Piotrowski.

Zur kommenden Saison hat der Herner TC außerdem die 1,88 Meter große Center-Spielerin Camille Mahlknecht von Rutronik Stars Keltern verpflichtet. Die Amerikanerin mit italienischem Pass machte bereits in den Duellen gegen Herne auf sich aufmerksam und sorgte beim HTC besonders in der Verteidigung für enorme Probleme. Piotrowski fiel sie damit ins Auge: "Camille Mahlknecht wollte sich verändern und wir uns unter den Körben verstärken. Sie bringt viel Potenzial mit. Wir werden unsere Freude an ihr haben."

Die 23-Jährige kam in der vergangenen Saison bei durchschnittlich 20 Minuten Einsatzzeit auf 4,8 Punkte und 5 Rebounds. Camille Mahlknecht selbst suchte eine neue Herausforderung, was der Grund für ihren Wechsel ist. "In Herne bleiben viele Spielerinnen über mehrere Jahre, was für sich spricht. Ich erwarte von Team und Club, dass alle hart zusammen arbeiten und den größtmöglichen Erfolg anstreben. Und dass die Fans uns bedingungslos unterstützen, um alles herauszuholen." Persönlich will sie weiter an ihrem Rebounding arbeiten und nächstes Jahr in dieser Kategorie zur Ligaspitze zählen.

Quelle: Lars Winkelmann/Herner TC
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.