Für den DSC Wanne-Eickel geht es nur noch um den zweiten Platz

Anzeige
Der DSC Wanne-Eickel braucht gegen Kirchhörde einen Sieg, um die Tuchfühlung zur Tabellenspitze nicht vollends zu verlieren.Foto: A. Thiele

Der DSC Wanne-Eickel muss die Meisterschaft abhaken. Ab jetzt geht es nur noch darum, den zweiten Platz zu erreichen– und dies wird schwer genug.

Westfalenliga: Es war das Spitzenspiel. Doch gegen den Tabellenführer Westfalia Wickede zeigten die Fußballer des DSC Wanne-Eickel eine schwache Leistung und unterlagen verdient mit 1:2.

Damit nicht genug der schlechten Nachrichten gewannen Hassel und Marl--Hüls, so dass sich der DSC nur noch auf dem vierten Rang wiederfindet. Auf Spitzenreiter Wickede fehlen acht Punkte. Doch auch der zweitplatzierte TSV Marl-Hüls ist schon auf fünf Zähler enteilt.

Wenn man noch Zweiter werden will um zumindest eine Chance auf die mögliche Relegation zum Aufstieg zu haben, kann man sich wohl keine Niederlagen in den verbleibenden sechs Partien mehr erlauben.

Bereits am heutigen Samstag, 9. Mai, empfängt der DSC die Mannschaft des Kirchhörder SC 58 in der Mondpalast-Arena.

Der Tabellenzwölfte wartet seit fünf Partien auf einen Erfolg. Angesichts von neun Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge scheint die größte Gefahr zwar gebannt. Dennoch kann die Mannschaft von Trainer Adrian Alipour jeden Punkt gut gebrauchen, um keine Zweifel mehr am Klassenerhalt aufkommen zu lassen.
Anpfiff zur Partie ist um 17.30 Uhr.

SV Sodingen nur noch Dritter


Landesliga: Auch für den SV Sodingen geht es nur noch um den zweiten Platz. Diesen verlor die Mannschaft nach der 1:2-Niederlage beim nunmehr Tabellenzehnten Höntrop allerdings an Hedefspor Hattingen.

Am Sonntag, 10. Mai, empfangen die Sodinger den achtplatzierten SV Hilbeck. Nach fünf Niederlagen in Serie gelang der Mannschaft beim 3:0 gegen den SV Wanne am letzten Spieltag mal wieder ein Sieg. Ob es nun wieder so läuft wie in der Hinrunde? Denn da siegte Hilbeck mit 5:1 gegen die Wanner, verlor dann aber mit dem gleichen Ergebnis gegen den SV Sodingen. Anpfiff zu der Partie ist um 15 Uhr.

Zur gleichen Zeit empfängt der SV Wanne den SSV Mühlhausen. Die Wanner sind nach der Niederlage gegen Hilbeck als Siebter im Niemandsland der Tabelle angekommen. Nur ein Sieg gelang bisher in einer entäuschenden Rückrunde.
Für die elftplatzierten Mühlhausener läuft es allerdings auch nicht rund. Nur einen Punkte ergatterte die Mannschaft von Coach Hartmut Sinnigen in den vergangenen fünf Partien.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.