Gelsenkirchen/Bochum: VfL Bochum U19 Westfalenpokalsieger

Anzeige
Gute 1000 Zuschauer sahen ein spannendes Fußballspiel beider Nachwuchsmannschaften. Der VfL Bochum war die erwartete starke Mannschaft. Bochum war von Beginn an spielbestimmend. Sie hatten die bessere Körpersprache und spielten den besseren Fußball. Schalke nahm das Spiel in der ersten Halbzeit zu keinem Zeitpunkt an, sondern konnte sich bei seinem starken Rückhalt, ihrem Torhüter Sascha A. bedanken, dass sie nicht mit drei Toren zurück lagen. Erst als Norbert Elgert das System auf 4-4-2 umstellte gewann der FC Schalke Nachwuchs an Sicherheit. Nach 90 Minuten ging es im Pokalfinale in die Verlängerung. Und so war es dem VfL Bochum in der 106. Minute gegönnt verdient in Führung zu gehen. Und in der 120 Minute plus 1 gelang Arif sogar noch das 2 zu Null. Schalke konnte zu keinem Zeitpunkt an den zurückliegenden Leistungen anknüpfen. Möglichweiese lag es an den zahlreichen verletzten Spielern. Der Sieg für den VfL Bochum geht absolut in Ordnung.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.