Gold und Silber für Annika Hilkmann

Anzeige
An der Seite von Michael Reith gewann Annika Hilkmann den Mixed-Wettbewerb. (Foto: privat)

Gleich drei Medaillen konnte sich Annika Hilkmann (Viktoria Herne) bei den Juniorenweltmeisterschaften der Sportkegler in Eupen/Belgien umhängen lassen. Im Mixed gewann sie an der Seite von Michael Reith Gold. Silber gab es im Doppel und Team Tandem mit Sandra Gsodam.

Am ersten Wettkampftag qualifizierte sich Hilkmann gemeinsam mit Gsodam für das Finale im Team Tandem. Hier hatten Svenja Lambert und Katharina Schmitz mit 706 Holz einen Weltrekord aufgestellt. Hilkmann/Gsodam kamen auf 609 Holz und lagen damit vor Brasilien in der Besetzung Patricia Cunha-Bade/Ana Cunha-Bade(564 Holz) auf dem zweiten Platz. Im Finale drehte sich die Reihenfolge: Während die Brasilianerinnen mit 587 Holz Gold gewannen, fielen Lambert/Schmitz (497 Holz) auf Rang drei zurück. 530 Holz reichten Hilkmann und Gsodam zur Vizeweltmeisterschaft.

Am vergangenen Samstag standen für Annika Hilkmann die nächsten beiden Finalrunden auf dem Programm. Das Mixed mit Michael Reith startete am Morgen unter guten Bedingungen, da es so früh in der Halle noch nicht zu heiß war. Hilkmann (216 Holz) und Reith (218 Holz) legten gut vor und hatten nach der ersten Bahn einen Vorsprung von 51 Holz vor Johanna Theiß und Dominik Schulz. Danach mussten beide allerdings auf die schwierigen Bahnen 6 und 8 wechseln. Reith absolvierte auch die Bahn 8 mit einer guten Zahl (214 Holz), sodass Hilkmann in der Räumgasse auf Sicherheit spielen konnte. Am Ende war der Vorsprung war nicht mehr aufzuholen. 834 Holz reichten für den Weltmeistertitel vor Theiß/Schulz (791 Holz).

Spannender verlief das Finale im Doppel mit Sandra Gsodam. Inzwischen war die Temperatur in der Halle auf 35 Grad gestiegen, was sowohl die Spieler als auch die Bahnen immer mehr beeinträchtigte. Hohe Wertungen waren unter diesen Umständen kaum möglich. Nach dem ersten Durchgang führten Svenja Lambert (363 Holz) mit nur 13 Holz vor Hilkmann/Gsodam. Nach dem zweiten Durchgang verringerte sich der Rückstand der Hernerin und ihrer Partnerin auf 4 Holz, es blieb aber bei der Reihenfolge aus dem ersten Durchgang.

Für Hilkmann geht es jetzt in der Liga weiter. Am 4. September bestreitet Viktoria Herne das erste Meisterschaftsspiel in Kleve.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.