Herne-Süd kann Punkte nicht mitnehmen

Anzeige
Das Team von Union Bergen schätzte Trainer Meier so kampfstark wie die Mannschaft von Neuruhrort ein. Dort erkämpfte sich das Team zuletzt einen 1:0 Sieg, obwohl die Süder immer mehr Langzeitausfälle zu verkraften haben. Durch eine rote Karte fiel zudem Alessandro Martelli aus, der Coach war erneut zu Umstellungen gezwungen. Auf der Bank keine Masse und so musste auch wieder Co-Trainer Deyna die Fußballschuhe schnüren.
Gerade wegen dieser widrigen Umstände sah Jürgen Meier einen guten Schnitt für seine Mannschaft. Gut ein Gegentor pro Spiel und fast zwei Treffern bringt es Süd auf den 7. Tabellenplatz. „Die Einstellung der Mannschaft ist sensationell“, freute sich Meier über die Umsetzung seiner Vorgaben. Die junge Mannschaft konnte Selbstvertrauen sammeln und so gegen Bergen mental gestärkt auflaufen. Meier kannte die individuelle Klasse des Gegners mit Dariusz Wosz als Strippenzieher.
Die Süder traten kompakt und gut gerüstet auf. In der ersten Halbzeit hatte Süd das Spiel fest in der Hand, verpasste es aber die gebotenen Chancen zu verwerten. Als mit dem Pausenpfiff die Führung der Bochumer Gäste fiel, war das Spiel auf den Kopf gestellt. Als dann noch kurz nach der Pause das 2:0 für Bergen fiel, stand Süd vor einer schweren Aufgabe. Der Trainer richtete die Mannschaft jetzt noch offensiver aus, an Torgefährlichkeit mangelte es aber trotzdem. Alle Bemühungen verpufften an der jetzt dichten Gästeabwehr. Herne-Süd musste diese Punkte den Bochumern überlassen, steht aber jetzt vor einer schweren Aufgabe. Am Donnerstag tritt Süd beim DJK Rotthausen an. Beim Tabellenzweiten wird es nicht einfach Punkte zu entführen. Zum nächsten Heimspiel lädt der BV Herne-Süd am 16. Oktober um 19 Uhr. Gegen den Tabellenvierzehnten BV Hiltrop steht Süd vor einer leichteren Aufgabe.

Die zweite Mannschaft

steht mit drei Siegen im Rücken und ohne Niederlage, in jeder Partie in der Favoritenrolle. So auch gegen den ASC Leone. Süd spielte, aber Leone wusste sich geschickt aus der Affäre zu ziehen. Erst ein Doppelpack von Fischer und Blumenthal beendete die torlose Zeit nach 36 Minuten. Gleich nach der Pause machte Kevin Seltmann klar, den Sieg nicht mehr herzugeben - 3:0. Das Gegentor in der 68. Minute brachte keine Nervosität in die Süder Spielweise und so setzte der eingewechselte Patrick Besier in der 84. Minute den 4:1 Endstand. Süd 2 ist in dieser Saison weiter ungeschlagen und musste nur bei einem Unentschieden Punkte hergeben. Wanne 11 ließ diesmal Punkte liegen und somit löste Süd die Wanner an der Tabellenspitze ab.

Die A-Jugend

hatte nicht ihren besten Tag erwischt und lag gegen Arminia Ickern nach 65 Minuten 3:1 zurück. Ein Elfmeter brachte das 3:2 in der 80. Minute ein, aber der Sieg schien noch immer in weiter Ferne. Als kurz darauf der Ausgleich fiel, freuten sich die Zuschauer noch über den Erfolg einen Punkt ergattert zu haben. Ickern ließ sich nun aber von den stürmenden Südern völlig auseinander nehmen und kassierte zwei weitere Treffer in den Schlussminuten zum 5:3 Sieg für Herne-Süd. Damit bleibt Süd ungeschlagener Tabellenführer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.