Herne-Süd mit vielen Neuzugängen gestartet

Anzeige

14 Neuzugänge schmücken den BV Herne-Süd

Nach Abschluss der Saison mit einem knappen Kader rüstet der BV Herne-Süd ordentlich auf. Einige Abgänge des SV Fortuna Herne finden sich beim BV Süd ein. Im Mittelfeld sollen Marcel Pries, Faruk Köse und Florian Koch die Bälle verteilen. Marcel Pries war sieben Jahre Stammkraft bei Fortuna Herne und war zuvor beim SV Sodingen aktiv.
In der Abwehr steht Özgür Cetinbag. Vor seinen zwei Jahren bei Fortuna, war er für den TuS Heven und SV Herbede tätig.

Süder Jugendspieler kehren zurück

Außerdem kommen mit Tim Kosien, Alexander Sturm, Leon Soltysiak und Younes Messaoud vier ehemalige Süder Jugendspieler zurück zur Bergstraße. Tim Kosien stand schließlich beim VfL Bochum in der U17 und U19 im Kader, wechselte zum Wuppertaler SV und schließlich zu Westfalia Herne. Younes Messaoud war bei den Sportfreunden in Wanne, Westfalia Herne II und SG 70 auf dem Platz. Von dort kommt ein ebenfalls der ehemalige Süder Jugendspieler zurück zum BV Süd. Alexander Sturm ist ebenso ein echtes Talent. Leon Soltysiak wechselte aus der Jugend nach Westfalia in die U18, war bei Fortuna und zuletzt beim BfL Börnig. Auch Marcel Sola ist ein alter Bekannter. Er spielte bereits für Herne-Süd, ging zum SC Constantin und spielte zuletzt in der 1. und 2. Mannschaft des SV Wacker Obercastrop.
Für Offensive soll auch Lukas Abulhanov sorgen. Seine Ausbildung genoss er in der Jugend in Erkenschwick und beim VfL Bochum. Er stand anschließend bei Schalke 04 in der U16 und U17 und in der U19 in Düsseldorf. Für ein Jahr war er zuletzt bei der Sportvereinigung Oer-Erkenschwick. Von dort (U19) wechselt auch Dustin Blum zum Südpool. Zuvor stand er in der Elf der U19 von Westfalia Herne.
Da Mirko Erlkamp und Mike Mitulla den Verein verließen, haben die Verantwortlichen zwei neue Torhüter akquiriert. Mit 28 Jahren bringt Dominik Niemeyer Erfahrung mit. Er wechselt von DJK Eintracht Datteln zum BV Süd. Als zweiter Tormann steht Niklas Eßmann von DJK TuS Hordel zwischen den Pfosten.
Damit hat Trainer Michael Blum mit 14 Neuzugängen einiges an Arbeit mit der Mannschaftsformung bis zum Meisterschaftsbeginn vor sich.
Beim Erler SV 08 konnte der BV Herne-Süd nach einer Woche Lauftraining noch nicht überzeugen. Allerdings ist Trainer Blum überzeugt: “Wir haben Qualität geholt. Die Mannschaft hat Charakter und gute Typen.”
Die vielen Neuzugänge müssen sich noch finden. Zudem sind noch etliche Spieler beruflich verhindert bzw. in Urlaub gewesen. Somit bleibt für den weiteren Verlauf der Vorbereitung viel Arbeit. Der Erler SV ging schon nach acht Minuten glücklich in Führung und legte bald nach. Erst nach dem 3:0 konnte sich Neuzugang Niklas Eßmann auszeichnen und hielt vor der Pause noch einen Elfmeter.
Nach dem 4:0 gab es einen erneuten Strafstoß, der zum 5:0 führte. Danach konnte sich Herne-Süd befreien und kam so durch zwei Treffer von Patrick Besier zum 5:2 Endstand.
Der große Kader lässt momentan Experimente zu. “So mancher Spieler muss seinen Platz im Team geltend machen”, hofft Trainer Blum auf gute Leistungen und Einsatzbereitschaft seiner Akteure. Da wird der eine oder andere auf der Bank sitzen.”
Weitere Testspiele finden auswärts statt. Erst am 29. Juli kommt Rentfort zur Bergstraße und am 3. August findet ein klasse Heimspiel gegen SV Sodingen statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.