Herner EV gewinnt auch Rückspiel gegen Hamm

Anzeige

Die Eishockeymannschaft vom Gysenberg feierte am Sonntag, 11. September im Testspiel gegen die Hammer Eisbären einen 10:3-Sieg. Auch das Hinspiel zwei Tage zuvor konnten sie gewinnen.


Bereits nach zwei Spielminuten konnten die Herner Fans jubeln, nachdem Brad Snetsinger einen Abpraller zum 1:0 einschieben konnte. In der 17. Minute nutzte Sam Verelst ein gutes Zuspiel von Brad Snetsinger zum 2:0 kurz vor der Pause.

Auch im zweiten Abschnitt blieben die Hausherren am Drücker und brauchten gut acht Minuten um die Führung auf 3:0 auszubauen. Sam Verelst nutzte ein Zuspiel von Sören Hauptig in der 23. Minute zum dritten Treffer. In der 30. Minute scheiterte Damian Schneider zuerst knapp, um Sekunden später dann doch das 4:0 zu erzielen. Eine Minute später war dann Aaron McLeod zur Stelle und ließ dem Eisbären Keeper beim 5:0 keine Chance.

Im letzten Drittel konnten die Eisbären in der 43. Minute auf 5:1 verkürzen. Nur zwei Minuten später erzielte Aaron McLeod jedoch das 6:1. Kurz darauf konnte das Team aus Hamm erneut aufschließen auf 6:2. Zwei Treffer innerhalb von 78 Sekunden durch Thomas Richter und Michel Ackers schraubten das Ergebnis auf 8:2 hoch. Mit dem Torreigen war damit aber immer noch nicht Schluss. In Überzahl konnte der finnische Verteidiger der Eisbären, Lari Mäkijärvi, in der 55. Minute das 8:3 erzielen. Thomas Lichnovski im Dress der Grün-Weiss-Roten war es, der in der 58. Minute zum 9:3 einschoss. Den Schlusspunkt setzte Brad Snetsinger mit einem Lupfer über den Schläger des Hammer Keepers 26 Sekunden vor dem Abpfiff.


Quelle: Klaus Picker/Pressesprecher Herner EV
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.