Herner EV ist heiß auf den Saisonbeginn

Anzeige
Das Team des HEV sieht sich gut gerüstet für die kommenden Aufgaben. (Foto: Dirk Unverferth)
Herne: Eissporthalle |

Es geht endlich los! Ab Donnerstag kämpft der Herner EV in der Oberliga West wieder um Siege und vielleicht sogar den Aufstieg. Zum Auftakt dürfen sich die Fans auf ein Heimspiel gegen Frankfurt freuen.


Mit gleich zwei Siegen beendete der Herner EV am vergangenen Wochenende seine Saisonvorbereitung.

Nachdem es zunächst einen lockeren 17:2 Kantersieg gegen die eigene Zweitvertretung gab, gastierte am Sonntag die Eishockeyabteilung des Hamburger SV am Gysenberg. Der Oberligist von der Elbe forderte die Herner zum abschließenden Test, ehe es am Donnerstag, 2. Oktober, zum ersten Meisterschaftsspiel auf heimischem Eis kommt.

In der Partie gegen Hamburg zeigte der HEV, dass er fit für die anstehenden Aufgaben ist. Trotz vieler Torchancen trafen jedoch nur Jiri Svejda (2) und Jakub Rumpel zum 3:0 Endstand vor 414 Zuschauern. Dabei hätte der Sieg auch durchaus deutlicher ausfallen können.

Carsten Plate ist zufrieden


Am Ende zeigte sich HEV-Trainer Carsten Plate dennoch zufrieden. „Ich bin mit der Vorbereitung sehr zufrieden, denn wir sind weiter als in der Vorsaison. Und auch wenn wir heute höher hätten gewinnen können ärgert mich das nicht. In einem Meisterschaftsspiel gibt es für einen 3:0 Sieg genauso viele Punkte wie für ein 9:0 – eben drei“.

Nun muss der HEV am Donnerstag ab 20 Uhr zum ligaauftakt gegen die 1b aus Frankfurt ran.

Schon in der Vorsaison kam der Eröffnungsgegner aus Frankfurt. Damals war es jedoch die erste Mannschaft, die später dann auch aufgestiegen ist. Der HEV verlor mit 2:7.

In diesem Aufeinandertreffen stehen die Vorzeichen nun ganz auf Sieg für die Herner. Denn mit dem selbst erklärten Ziel, mindestens Platz vier in der Liga und die damit verbundene Qualifikation zur Verzahnung zu erreichen, darf man gegen die vermeintlich kleineren Teams keine Punkte achtlos verschenken.
„Wir haben in der vergangenen Spielzeit an Essen gesehen, wie schnell man Punkte liegen lassen kann, wenn man Gegner unterschätzt. Und das wollen wir vermeiden“, erklärt Carsten Plate.

www.herner-ev.com
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.