Herner EV verliert Sam Verelst an die Füchse

Anzeige
Die beiden Stürmer Sören Hauptig und Thomas Richter haben ihre Zusage für die Spielzeit 2017/18 gegeben. (Foto: Herner EV)

Der Herner EV treibt die personellen Planungen für die kommende Saison in der Eishockey-Oberliga voran: Die beiden Stürmer Sören Hauptig und Thomas Richter haben ihre Zusage für die Spielzeit 2017/18 gegeben. Weitere vier Spieler werden den Verein jedoch verlassen.

Der 26-jährige Sören Hauptig geht in seine fünfte Saison am Gysenberg. Der gebürtige Dresdner hat bisher 181 Meisterschaftseinsätze im Trikot der Grün-Weiß-Roten und 121 Scorer-Punkte in seiner Bilanz stehen. Der aus dem oberbayerischen Penzberg stammende 34-jährige Thomas Richter wird mit einer Unterbrechung seine vierte Saison beim Herner EV bestreiten. Bisher kam der Routinier auf 115 Spiele bei den Gysenbergern und sammelte dabei 117 Scorer-Punkte.

Damit haben bisher acht Spieler für die kommende Spielzeit beim Herner EV unterschrieben. Mit der ersten Neuverpflichtung sei in Kürze zu rechnen, teilte der Verein mit.

Mit Jan-Niklas Pietsch, Sam Verelst, Damian Schneider und Artem Klein werden vier weitere Spieler den Herner EV aus den unterschiedlichsten Gründen verlassen. Hierbei spielten private Gründe sowie der Wunsch nach sportlicher Veränderung eine Rolle.

Dass bei Sam Verelst die Füchse Duisburg bereits dessen Verpflichtung verkündet haben, ist am Gysenberg nicht gerade mit Begeisterung aufgenommen worden. „Es ist gängige Praxis, dass der alte Verein erst den Abgang eines Spielers verkündet, bevor ein neuer Verein den Wechsel veröffentlicht. Es zeugt nicht gerade von Professionalität und Fairness anderen Vereinen gegenüber, wenn man von dieser Vorgehensweise aus welchen Gründen auch immer abweicht“, kommentierte HEV-Pressesprecher Klaus Picker die Vorgehensweise der Duisburger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.