Herner Footballer standen sich selbst im Weg

Anzeige
Die Black Barons (diesmal in weiß) ließen in Lippstadt einige Punkte liegen
Schlechte Kommunikation und Konzentration, sowie viele Strafen und individuelle Fehler. Nur vier Dinge die dafür sorgten, dass die Black Barons (weiße Trikots) ihr erstes Auswärtsspiel gegen die Lippstadt Eagles letzten Sonntag verloren. Nach anfänglich guten Ansätzen unterlagen die Herner Barons den Lippstädtern am Ende mit 41:03.

Gut gelaunt – nach dem 12:00 Sieg gegen Duisburg vor zwei Wochen – reisten die Footballer des TV Wanne am Sonntag nach Lippstadt. Die dort heimischen Eagles hatten ihr letztes Spiel verloren, sodass die Herner guter Dinge waren. Spielerisch waren beide Teams lange Zeit auf Augenhöhe, doch die Black Barons standen sich in vielen Dingen selbst im Weg. Das führte dazu, dass die Barone mit einer 41:03 Niederlage zurück nach Herne fahren mussten.

In der ersten Spielhälfte war alles noch recht ausgeglichen.

Die Black Barons konnten zu Beginn des Spiels einiges an Raumgewinn erzielen. Allerdings blieben Sie vorerst ohne Punkte. Die Gastgeber fanden – im Laufe der ersten Halbzeit – besser ins Spiel und erzielten den ersten Touchdown. Die Herner Footballer hatten weniger Glück: ein versuchtes Fieldgoal ging daneben und ein in der folgenden Angriffsserie gelungener Touchdown wurde wegen einer Strafe nicht gegeben. Nachdem die Gastgeber weitere Punkte erzielten, gelang es dann auch Herne etwas auf die Anzeige zu bringen: ein weiterer Fieldgoalversuch glückte und brachte das 14:03. Noch kurz vor der ersten Halbzeit erzielten die Eagles einen weiteren Touchdown und erhöhten zum Pausenstand auf 21:03.

Die zweite Halbzeit verschenkten die Black Barons.

Nachdem sich die Herner Footballer in der Pause einigermaßen „abkühlen“ konnten, sollten in der zweiten Halbzeit weitere Punkte her. Leider führten schlechte Kommunikation und Konzentration dazu, dass es zum einen keine Punkte und zum anderen viele – unnötige – Raumstrafen gegen Herne gab. Lippstadt spielte hingegen konzentriert weiter, erzielte in der zweiten Halbzeit insgesamt drei weitere Touchdowns und ging schließlich mit 41:03 als Sieger vom Feld.

Da kommenden Sonntag (aufgrund einer Spielverschiebung) bereits das nächste Auswärtsspiel für die Herner ansteht nutzen die Trainer die kommenden Einheiten dazu, das Team wieder als gemeinsame Einheit zu stärken und fokussieren. Diesen Sonntag (25.06.) werden die Herner Footballer zum Tabellenführer nach Iserlohn reisen. Die Black Barons haben nach dem 00:49 im Hinspiel mit den Titans noch eine Rechnung zu begleichen.
Anstoß am 25.06. ist – wie gewohnt – um 15:00, auf dem Alexander-Pfänder-Weg 7 in Iserlohn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.