Herner TC vor dem Einzug ins Halbfinale

Anzeige
Sonja Greinacher (hier eine Szene aus dem Heimspiel gegen Osnabrück) erzielte in ihrem ersten Play-Off-Spiel für den Herner TC zwölf Punkte. (Foto: Herner TC)

Auftakt nach Maß für die Basketballerinnen des Herner TC: Das erste Play-Off-Spiel gegen die SV Halle Lions gewann die Mannschaft von Trainer Marek Piotrowski souverän mit 87:65. Bereits am Freitag können die Hernerinnen den Einzug ins Halbfinale perfekt machen.

In der Sporthalle der Mont-Cenis-Gesamtschule sahen die Zuschauer lediglich in der Anfangsphase ein ausgeglichenes Spiel. Die Vorentscheidung fiel, als der Herner TC aus einem 32:32 ein 43:33 bis zur Halbzeitpause machte. Danach beherrschte der Favorit den Kontrahenten aus Sachsen-Anhalt deutlich und gewann schließlich mit 87:65.

Schlüssel zum Sieg mit mehr als 20 Punkten Differenz war die deutlich bessere Feldwurfquote. Starke 55 Prozent aller Herner Versuche fanden ihr Ziel. Die Lions brachten nur 28 Prozent ihrer Würfe im Korb unter – ein indiskutabler Wert. Auch unter den Körben beherrschte der HTC das Geschehen und entschied die Rebound-Statistik mit 40:31 für sich. Erfolgreichste Werferinnen waren auf Seiten der Gastgeberinnen Whitney Erinn Boddie (19 Punkte) sowie Sonja Greinacher, Lea Mersch und Kata Takács mit jeweils zwölf Punkten. Fünfte Spielerin mit zweistelliger Punkteausbeute war Emina Karic. Die 24-Jährige, die aufgrund einer Knieverletzung wochenlang pausiert hatte, meldete sich mit elf Punkten im Schlussviertel eindrucksvoll auf dem Parkett zurück.

Sollten die Hernerinnen im zweiten Play-Off-Spiel an die Vorstellung vom Ostermontag anknüpfen können, dürfte der Einzug in das Halbfinale nur eine Formsache sein. Gespielt wird am Freitag ab 20 Uhr in Halle/Saale. Nur mit einem Heimsieg können die Lions ein drittes Duell am Sonntag (16 Uhr) in Herne erzwingen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.