Herner TC will die Sterne vom Himmel holen

Anzeige
Beim Sponsoren-Turnier stand der Spaß im Vordergrund. Doch Samstag wird es in der Liga wieder ernst. (Foto: Oliver Strüber)

Das hat gesessen: Mit 55:97 bekamen die Basketballerinnen des Herner TC gegen Spitzenreiter Wasserburg klar die Grenzen aufgezeigt. Nun wartet gleich das nächste Topspiel gegen den Überraschungszweiten.

„Keltern? Wo ist Keltern?“ - Das dürften sich viele Herner Basketballfans vor Saisonstart gefragt haben.

„Ganz weit oben“– so die Antwort, zumindest wenn man sich die aktuelle Tabelle anschaut. Mit acht Siegen rangiert der Aufsteiger Rutronik Stars Keltern aus der 2. DBBL Süd immer noch ungeschlagen direkt hinter Meister Wasserburg und bedeutet gleich die nächste schwere Aufgabe für die Herner Damen am Wochenende. Viel Zeit, um die Wunden nach der herben Niederlage gegen Wasserburg zu lecken blieb da nicht.

Ein fast unbekanntes Team erwartet die Damen von Hernes Trainer Marek Piotrowski am Samstag. Auf die leichte Schulter wird den Gegner niemand nehmen. Denn mehrere vermeintliche Favoriten wie zum Beispiel die Saarlouis Royals mussten bitter erfahren, wie stark der Liga-Neuling ist.

Zu den bekannteren Namen im Team um Head-Coach Christian Hergenröther gehören Nadja Prötzig und Kendall Kenyon. Prötzig wechselte zur neuen Saison aus Chemnitz zu den Sternen, Kendall Kenyon erst Mitte Oktober von den Halle Lions. Topscorerinnen des Teams sind Ashlee Guay mit durchschnittlich 15,4 Punkten und Magali Mendy (14,1).

Beim HTC stand nach der hohen Niederlage gegen Wasserburg die Analyse im Fokus. Etwas Abwechlung brachte zudem das erste HTC Sponsoren-Turnier, bei dem viele Unterstützer selbst den Ball in die Hand nahmen und in Mix-Teams mit den Damen Körbe warfen. Die Vorbereitung auf den unbekannten Gegner ist schwierig, noch ist nicht klar ob alle Spielerinnen fit sind.

Gespielt wird am 14. November um 20 Uhr im Schulzentrum Dietlingen, Im Speiterling 8 in 75210 Keltern, rund vier Kilometer südlich von Nöttingen.

WNBL-Team mit Heimspiel


In der U17-Nachwuchs-Bundesliga WNBL haben die HTC-Mädchen ein Heimspiel. Nach dem Sieg gegen die OSC Junior Panthers sind die Hernerinnen auch am Sonntag, 15. November, um 12 Uhr in der heimischen Halle der Mont-Cenis Gesamtschule klarer Favorit. Zu Gast ist der TSV Hagen, der mit null Siegen aus drei Spielen mit den Slammers PEAK Girls Hürth/ Bonn am Ende der Tabelle verweilt.

www.htc-bb.de
www.dbbl.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.