Kleines Loch, großer Ärger

Anzeige

Ein Treffer, der keiner war, sorgt für Diskussionen. Seit dem Phantomtor von Steafan Kießling gegen Hoffenheim fragt sich Fußball-Deutschland: Muss das Spiel wiederholt werden?

Der DFB gibt sich handzahm, wohl wissend, dass die FIFA bei der Entscheidung, das Spiel noch einmal anzusetzen, die Muskeln spielen lassen würde. Denn für die greisen Fußball-Mächtigen ist die Tatsachenentscheidung das höchste Gut.

Doch weder Schiedsrichter Felix Brych noch den Teams ist doch geholfen, wenn das Ergebnis nach dieser außergewöhnlichen Begebenheit so stehen bleibt. Die Fußballromantiker, die meinen, solche Fehler beleben den Fußball, müssen sich eingestehen, dass es heute eben auch und vor allem um viel Geld geht. Man stelle sich nur vor, so ein Tor hätte am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison Hoffenheims Abstieg besiegelt...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.