Kreispokalfinale für Wanne 11

Anzeige
Große Hoffnungen bestanden beim BV Herne-Süd nicht gegen den klassenhöheren Wanne 11 ins Kreispokalfinale einzuziehen. Zwar konnte man im ersten Spiel ein Elfmeterschießen erzwingen, aber das Programm der letzten Wochen war hart und einige Spieler waren zudem angeschlagen.
Trotzdem verkauften sich die Süder wieder gut und Wanne war nach dem Sieg die Erleichterung anzusehen.
Nach acht Minuten lag Süd bereits hinten, kämpfte sich aber ins Spiel zurück. Hatte gute Spielanteile, aber die Gäste verstanden es geschickt den Strafraum sauber zu halten. Ein bitterer Schlag war das 0:2 nur eine Minute vor der Pause. Schließlich glückte nach einer Ecke der 1:2 Anschlusstreffer, aber die Spannung wurde mit dem 1:3 im Gegenzug gleich wieder genommen. Süd arbeitete weiter am Anschluss, aber die cleveren und schnellen Wanner Stürmer nutzten ihre wenigen Chancen konsequent. Das Ergebnis fiel am Ende etwas zu hoch aus. Mit einem bitteren 1:5 zog Wanne 11 ins Finale gegen Westfalia Herne ins Finale ein. Herzlichen Glückwunsch und viel Glück.
Für den BV Herne-Süd geht es am Pfingstmontag in der Meisterschaft weiter beim VfB Günnigfeld. Die zweite Mannschaft hat dann um 13:15 Uhr ihr nächstes Heimspiel an der Bergstraße. Zu Gast ist der VfR Rauxel und es dürfen keine Punkte mehr verschenkt werden. Der Bezirksligist spielt wieder am 26. Mai am Südpool gegen FC Neuruhrort.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.