KURZ NOTIERT - Was gibt es Neues bei den Ruhrpott Baskets Herne?

Anzeige
Am Sonntag, den 25. Oktober startet die weibliche U11 der Ruhrpott Baskets Herne in die neue Regionalliga-Saison 2015/2016. Zuvor nimmt das Team am kommenden Sonntag an einem großen Turnier in Leverkusen teil. (Foto: Dirk Unverferth)
 
Kim Franze stehen anstrengende Wochen bevor: Mit den Oberliga Damen der Ruhrpott Baskets Herne will die erst 15jährige den Klassenerhalt schaffen, parallel kämpft sie mit dem U17 WNBl-Team des TSV Hagen um Bundesligapunkte. (Foto: TSV Hagen)
KURZ NOTIERT

WBV-Pokal: Die Auslosung der Achtelfinalspiele um den WBV-Pokal wird im Rahmen eines Oberliga-Heimspiels der Ruhrpott Baskets Herne stattfinden !!!

Der Westdeutsche Basketball-Verband hat die Auslosung der Achtelfinal-Partien im WBV-Pokal der Damen an die Ruhrpott Baskets Herne vergeben. 16 Teams sind aktuell noch im Rennen um den WBV-Pokal, darunter die Damen der Ruhrpott Baskets Herne, die sich in der 1. Runde beim Landesligisten TG Voerde durchsetzen konnten und in der 2. Runde aufgrund des Verzichtes des Bezirksligisten Haarener TE (Aachen) kampflos weitergekommen sind.
Im Wettbewerb sind noch 8 Regionalligisten, 6 Oberligisten und 2 Landesligisten. Trainerin Stefanie Kürpick wünscht sich ein Heimspiel, am besten gegen einen der verbliebenen Oberligisten: „Aber letztlich nehmen wir es wie es kommt, erste Priorität hat für uns die Meisterschaft, aber vielleicht können wir gerade deshalb im Pokal ohne jeden Druck befreit aufspielen...aber warten wir erst einmal das Ergebnis der Auslosung ab.

Kim Franze von den Ruhrpott Baskets Herne läuft ab dem kommenden Wochenende für das Weibliche Nachwuchs Bundesliga-Team des TSV Hagen auf !!!

Die erst 15jährige Kim Franze, die seit Januar 2015 im Damenbereich für die Ruhrpott Baskets Herne aktiv ist und aktuell zum Oberliga-Team von Trainerin Stefanie Kürpick gehört, gehört ab sofort auch noch zum WNBL-Team (Weibliche Nachwuchs Bundesliga, Altersklasse U17) des TSV Hagen.
In der letzten Saison war Kim Franze noch für die Metropol Girls in der WNBL aktiv, doch leider konnte das sehr junge Team am Ende der Saison 2014/2015 trotz aller Bemühungen den Abstieg nicht verhindern.
Heiko Dittinger: „Wir haben dann gemeinsam überlegt, wo Kim in der kommenden Saison weiter auf höchstem Niveau in der Jugend (also in der WNBL) spielen kann und aufgrund unserer sehr guten Kontakte zum TSV Hagen war dann schnell dort ein Probetrainingstermin abgesprochen, bei dem Kim die Trainer der TSV Hagen von ihren Fähigkeiten auch prompt überzeugen konnte. Auch mit der Mannschaft gab es keinerlei Probleme, so dass sich Kim da vom ersten Tag an wohlgefühlt hat!“
Und schon am kommenden Sonntag um 12 Uhr geht für Kim Franze dann die Bundesligasaison mit ihrem neuen Jugendteam los: „Ich freue mich auf den Saisonstart und die erste Partie gegen die OSC Junior Panthers. Wir sind ein sehr junges Team und wollen so früh wie möglich den Klassenerhalt in der WNBL erkämpfen und dazu möchte ich meinen Beitrag leisten.“
Langweilig wird es für Kim Franze also ganz sicher nicht werden, denn auch mit den Ruhrpott Baskets Herne steht das Ziel „Oberliga-Klassenerhalt“ auf der „To do-Liste“ der ehrgeizigen Korbjägerin, auf die sicher auch im Bereich Zeitmanagement einiges zukommen wird.

2 RBH U13-Korbjägerinnen erhalten eine Einladung vom Westdeutschen Basketball-Verband !!!

Anna Lorke und Anna Lena Wüllrich aus der weiblichen U13 der Ruhrpott Baskets Herne haben von Marsha Owusu Gyamfi, der WBV-Stützpunkttrainerin für das östliche Ruhrgebiet, eine Einladung zum Vorbereitungstraining auf das Regionalstützpuntturnier am 01. November 2015 in Wuppertal bekommen. Am kommenden Samstag haben die beiden jungen Korbjägerinnen in der Zeit von 12.00 - 13.45 Uhr in Hagen die Gelegenheit die Auswahltrainerin von ihren Fähigkeiten zu überzeugen und durch eine Nominierung für das Stützpunktturnier der Zugehörigkeit zum Landeskader des Jahrgangs 2003 weiblich einen großen Schritt näher zu kommen.

Bald starten auch die U11 RBH-Korbjägerinnen in die Saison 2015/2016, erst Turnier in Leverkusen und dann Saisonstart „auf Schalke“ !!!

Sie können es kaum noch erwarten: Während alle anderen Teams der Ruhrpott Baskets Herne ihren Saisonstart zum Teil schon seit Wochen hinter sich gebracht haben, müssen ausgerechnet die jüngsten RBH-Korbjägerinnen der weiblichen U11 (Jahrgänge 2005-2008) am längsten Warten: Erst am Sonntag, den 25. Oktober 2015 um 10 Uhr steht in der Regionalliga das 1. Saisonspiel auf dem Programm, um 10 Uhr geht es beim FC Schalke 04 um die ersten Meisterschaftspunkte der Saison. Und es wird eine lange Saison werden, die Liga geht mit 12 Teams erfreulicherweise in voller Sollstärke an den Start, das heißt stolze 22 Spiele haben die jungen Mädchen zu absolvieren.
Zur Vorbereitung auf die Saison nimmt die weibliche U11 der Ruhrpott Baskets vorher aber noch am Sonntag, den 18. Oktober an einem großen U11-Turnier beim BBZ Opladen in Leverkusen teil, auf das sich die Mädchen schon sehr freuen.
Das Team der Trainer Nicole Moschner, Anna-Lena Schmidt und Heiko Dittinger zählt aktuell 11 Spielerinnen, die zweimal wöchentlich fleißig an den Grundlagen des Basketballspiels (Dribbeln, Passen, Werfen…) arbeiten und mit viel Spaß dabei auch große Fortschritte erzielen.
Mädchen der Jahrgänge 2005 bis 2008, die zukünftig zu diesem tollen Team gehören wollen, sind dienstags (16.30 – 18.00 Uhr, SH Hiberniaschule) und donnerstags (17.00 – 18.30 Uhr, TH der Königin-Luisen-Schule) herzlich willkommen. Normales Sportzeug und ausreichend zu Trinken - sowie eine gewisse Sportlichkeit und den Willen sich immer weiter zu verbessern – sollte man dabei haben, wenn man mal für ein Probetraining vorbeischauen möchte.
Bei Interesse an einem Probetraining sowie bei eventuellen Rückfragen stehen Nicole Moschner und Heiko Dittinger unter 0234-538884 jederzeit gerne zur Verfügung.

Ruhrpott Baskets Herne e.V., Heiko Dittinger, 14.10.2015
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.