Letzte Chance mit guten Karten

Anzeige
Die letzte Chance auf den Meistertitel und den Aufstieg zeichnet sich nun für die Zweitvertretung des BV Herne-Süd ab. Nach den letzten Siegen verlor der Tabellenführer am Sonntag drei Punkte und verschaffte so den Südern die erhoffte Schützenhilfe. Eigene Punkte hatten die Reserve in dieser Saison so einige verschenkt und müssen nun bis zum letzten Spieltag zittern, dabei hatte es Trainer Seltmann vor kurzem noch treffend geschildert: „Dass wir oben mitreden, hat sich die Mannschaft selber erarbeitet. Wir haben uns kontinuierlich gesteigert. Das Team hat Moral und Charakter bewiesen. Jetzt haben wir es selber in der Hand. In den letzten Spielen muss man von der ersten bis zur letzten Minute alles geben.” Allerdings ging dies im Spitzenspiel schief und Süd gab nochmals drei Punkte ab. Jetzt hat die Elf wieder gute Karten in der Hand. Das vorletzte Heimspiel gegen RSV Holthausen sicherten sie sich mit einem klaren 8:0, aber entscheidend wird das Auswärtsspiel am kommenden Sonntag (2.6., 15 Uhr) bei Victoria Habinghorst. Gegen den Tabellenfünften darf die Mannschaft nichts anbrennen lassen, um im letzten Heimspiel eine Woche später den letzten Trumpf aufzuspielen. Der Traum der zweiten Mannschaft geht als weiter. Ohne Punktverlust ist der erste Platz fast sicher.
Der Bezirksligist kämpft unterdessen mit einer katastrophalen, personellen Lage. Seit Wochen müssen sich die Spieler jedesmal auf eine neue Formation und Taktik einstellen. An Kampf und Einsatz mangelt es nicht, wohl aber an einem eingespielten Team. So liefern die Süder gute Spiele, stehen am Ende aber ohne Sieg da. So auch am vergangenen Sonntag. Der FC Neuruhrort nutzte sein gutes Stellungsspiel und ließ den Platzherren nicht viel Raum. Nach einem 0:1 Rückstand, fiel in der zweiten Hälfte das 0:2 und kurz vor Abpfiff das 0:3. In den letzten beiden Saisonspielen möchte Trainer Meier nun noch einen einstelligen Tabellenplatz zum 100jährigen Bestehen des BV Herne-Süd sichern.
Die A-Jugend benötigt noch Schützenhilfe von Wanne 11, um bei der Titelvergabe noch ein Wörtchen mitreden zu können. Nur wenn der Tabellenführer gegen die 11er verliert, kann Süd noch die Spitze erklimmen. Dann kann man am 2. Juni (10:30 Uhr) im letzten Heimspiel gegen Firtinaspor den Deckel draufmachen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.