Mit der Badehose zum Sports Day

Anzeige
Silvia Jedamzik, Peter Achilles und Petra Thiele vom Stadtsportbund laden am 26. Juni zum Herner Sports Day in den Revierpark Gysenberg ein. (Foto: Vera Demuth)

Der Sports Day ist nicht nur zum Gucken und Informieren gemeint. Wer seine Badehose mitbringt, kann auch selbst aktiv werden, denn die Herner Sporttaucher werden mit ihrem Schnorchelbecken vor Ort sein. Insgesamt sind diesmal 21 Vereine dabei, um sich am Sonntag, 26. Juni, von 11 bis 17 Uhr bei dem Sport- und Spielfest im Revierpark Gysenberg zu präsentieren und zum Mitmachen einzuladen.

Schon eine lange Tradition hat es, dass der Stadtsportbund den Sportvereinen die Möglichkeit bietet, ihr Angebot vorzustellen. „Seit 1985 gibt es einmal jährlich eine Veranstaltung“, erläutert Peter Achilles, Geschäftsführer des Stadtsportbunds. Im vergangenen Jahr entstand daraus der Sports Day. „Wir haben uns entschlossen, das Konzept moderner zu gestalten“, so Achilles.

Zu diesem Konzept gehört unter anderem das Bubble-Football-Turnier, bei dem zwei Teams, die aus jeweils vier Spielern bestehen, gegeneinander antreten. Bei der Trendsportart aus Fußball und American Football sind die Sportler selbst mit großen durchsichtigen Bällen umhüllt. „Meist laufen die Gruppen erst einmal aufeinander zu. Wer zuletzt noch steht, schießt den Ball“, hat Achilles beobachtet, dass sich die Spieler an die Situation zunächst gewöhnen müssen, bevor es ihnen gelingt, das gegnerische Tor zu treffen.

Start des Turniers wird um 12 Uhr sein. Bisher liegen 20 Anmeldungen vor, aber Teams oder auch Einzelpersonen (Mindestgröße 1,60 Meter; Höchstgewicht 100 Kilogramm), die dann einem Team zugelost werden, können sich noch am Veranstaltungsmorgen vor Ort anmelden. Die Teilnehmergebühr beträgt 2 Euro pro Person und kommt einem karitativen Zweck zugute.

Ebenfalls zum Mitmachen laden ein großer Kicker ein, an dem vier gegen vier Spieler antreten können, sowie der HC Westfalia, der ein Handballturnier veranstaltet. Für die Kinder darf die Hüpfburg nicht fehlen, aber auch hier haben sich die Organisatoren für eine moderne Variante entscheiden, denn der Klassiker ist mit einer Diskokugel versehen und wird mit Kinderliedern beschallt.

Neben den Ständen der Sportvereine, die dort über ihr Angebot, das den gesamten Breitensport vom Turnen bis zur Kampfkunst abdeckt, informieren, steht ein Teil des Sports Day erstmals unter dem Motto „Bewegt gesund bleiben“. Auf einer speziellen Aktionsfläche geht es ausschließlich um das Thema Prävention und Reha. „Es ist uns eine Herzensangelegenheit zu zeigen, wie gut die Vereine aufgestellt sind“, sagt Petra Thiele vom Stadtsportbund. Mehr als ein Drittel der Herner Sportvereine bieten Kurse zur Gesundheitsförderung, Prävention oder Rehabilitation an.

Außerdem wird es an diesem Tag eine Aktionsbühne geben. Hier und auf der Wiese werden die Vereine die Besucher mit sportlichen Vorführungen unterhalten. Mit dabei sind unter anderem der Baukauer Turnclub mit Cheerleading, Jazz Modern Dance und Fächertanz, der Turnverein Börnig-Sodingen mit Geräteturnen und rhythmischer Sportgymnastik, Chon Ji Wanne mit Taekwondo sowie die Herner Turnvereinigung mit Netzfußball. Weitere Programmpunkte des Sports Day werden die Siegerehrung der Stadtmeisterschaften im Freizeitkegeln sowie ein Auftritt der Band der Gesamtschule Wanne sein.

Artikel von Vera Demuth
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.