Neue Trainer bei den Oberliga-Damen der Ruhrpott Baskets Herne !!!

Anzeige
Michael Hader steht schon am kommenden Sonntag bei den Oberliga-Damen der Ruhrpott Baskets Herne an der Seitenlinie. Gemeinsam mit seinem neuen Team möchte er alles dafür tun den Klassenerhalt in der Oberliga zu erkämpfen. (Foto: Michael Hader)
 
Auch Ralf Hagemeyer freut sich auf seine neue Aufgabe bei den Ruhrpott Baskets Herne, schon am kommenden Sonntag steht gegen den Tabellenzweiten TuS Iserlohn Kangaroos die erste Bewährungsprobe für das neue Trainerduo auf dem Programm. (Foto: Ruhrpott Baskets Herne)

Michael Hader und Ralf Hagemeyer übernehmen die Oberliga-Damen der Ruhrpott Baskets Herne, Ziel ist und bleibt der Klassenerhalt !!!


Sonntag, 10.01.2015
TH des Gymnasium Eickel, Gabelsberger Str. 22, 44652 Herne Eickel
16.00 Uhr, Oberliga Damen, Ruhrpott Baskets Herne - TuS Iserlohn Kangaroos
18.00 Uhr, Bezirksliga Damen, Ruhrpott Baskets Herne II - TVG Kaiserau

Schon am kommenden Sonntag gegen den Tabellenzweiten TuS Iserlohn Kangaroos wird bei den Oberliga-Damen der Ruhrpott Baskets Herne mit Michael Hader und Ralf Hagemeyer ein neues Trainerduo an der Seitenlinie stehen.

Damit kann die durch den Rücktritt von Trainerin Stefanie Kürpick im Dezember entstandene Lücke schnell und rechtzeitig wieder geschlossen werden, das neue Trainerduo nahm schon in der letzten Woche die Arbeit mit dem Team auf.

Als Headcoach agieren wird der 44jährige Michael Hader, der mit 11 Jahren beim FC Schalke mit dem Basketball angefangen hat und als weitere Stationen den SC Hassel und die CSG Bulmke in seiner Vita stehen hat. Als Spielertrainer führte er dabei die Herren des CSG Bulmke von der 2. Kreisliga bis in die Landesliga.
Doch auch neben seiner aktiven Laufbahn hat Michael Hader jede Menge Basketball-Erfahrung gesammelt: Als Trainer männlicher Jugendteams, aber auch im Damen- und Herrenbereich. Zudem war er Schiedsrichter und von 2004 bis 2013 sogar 1. Vorsitzender der CSG Gelsenkirchen Bulmke.

„Michael verfügt über geballte Basketballerfahrung und er kennt zudem das Team schon, da auch seine Töchter bei uns spielen, und er sich das eine oder andere Damenspiel bereits angesehen hat. In sofern bin ich optimistisch, dass er sich schnell in diese Aufgabe hineinfindet und gemeinsam mit den Damen das große Ziel Klassenerhalt erreichen kann“, freut sich Heiko Dittinger über den Trainer-Neuzugang.

Unterstützt wird Michael Hader von Ralf Hagemeyer, den er schon seit Jahren kennt und der mit ihm gemeinsam als Spieler den Durchmarsch von der 2. Kreisliga bis in die Landesliga mitgemacht hat. Auch als Trainer hat er bereits Erfahrungen gesammelt und diverse Kreisliga-Meisterschaften im Senioren und Jugendbereich eingefahren, jetzt möchte er den nächsten Schritt in seiner Trainer-Karriere machen.

RBH-Trainer Michael Hader: „Ich halte dieses junge Team für überaus talentiert und sehe die Perspektive in den kommenden Jahren im oberen Bereich der Oberliga mitzuspielen. Jetzt geht es erst einmal darum, möglichst schnell die nötigen Siege für den Klassenerhalt einzufahren, um möglichst nicht in die Situation zu kommen, am Ende echte Endspiele gegen die Abstiegskonkurrenten zu haben. Das mittelfristige Ziel muss es sein, die vielen jungen Spielerinnen zu verbessern und evtl. nachrückende Spielerinnen aus der 2. Mannschaft oder der Jugend heranzuführen und als Team zu formen. Wir werden in jedem Spiel unsere Chance suchen, zum Kennenlernen ist die Partie gegen die Kangaroos aus Iserlohn vielleicht gar nicht schlecht, weil von uns niemand einen Sieg gegen den Tabellenzweiten erwartet – aber wenn sich doch eine Chance auftut, dann müssen wir bereit sein!“

Ruhrpott Baskets Herne e.V., Heiko Dittinger, 08.01.2016
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.