Rachel Arthur verstärkt den Herner TC

Anzeige
Wechselt von Houston nach Herne: Rachel Arthur ist eine Verstärkung auf der Guard-Position. (Foto: Herner TC)

Der Kader für die neue Saison nimmt Form an: Der Herner TC hat die US-Amerikanerin Rachel Arthur unter Vertrag genommen. Die 22-Jährige, die zuletzt für die Houston Baptist University in Texas spielte, soll den Basketballbundesligisten als Aufbauspielerin unterstützen.

In der vergangenen Saison erzielte sie für ihre Mannschaft 10,8 Punkte und 2,4 Rebounds pro Spiel. „Ich habe mich wahnsinnig gefreut, meinen ersten Profivertrag unterschreiben zu können", beschrieb Rachel Arthur ihre Gefühlswelt nach dem ersten Training mit ihrer neuen Mannschaft. Es sei ihr Vater gewesen, der ihr einst einen Basketball in die Hand gedrückt und trainiert hatte. "Er hat mich dahin gebracht, wo ich jetzt stehe." HTC-Trainer Marek Piotrowski freut sich über den Neuzugang: „Sie macht einen sehr athletischen Eindruck."

Und auch der Nachwuchs des Herner TC spielt sich in den Vordergrund. Die U16-Nationalmannschaft gewann bei der Europameisterschaft sensationell die Silbermedaille. Teil des Teams war mit Jenny Strozyk eine Spielerin aus der Jugend des Vereins. Zwar unterlag Deutschland am vergangenen Sonntag Spanien im Finale mit 48:62, am Ende stand mit dem zweiten Platz dennoch der größte Erfolg einer deutschen Auswahlmannschaft bei den Damen.

Bis zum Endspiel in Udine/Italien war die Mannschaft von Bundestrainer Imre Szittya ungeschlagen durch das Turnier marschiert. Unter anderem schlugen die Deutschen Weißrussland, die Türkei und in der Vorrunde auch den späteren Europameister. Jenny Strozyk stand in allen Spielen in der Startformation, konnte im Finale jedoch nicht punkten. Sie kam im Schnitt auf 2,7 Punkte und 3 Rebounds.

Quelle: Lars Winkelmann/Herner TC
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.