Schalke: Feuerzeugwerfer ermittelt

Anzeige
Schalke 04: In der Nachspielphase des FC Schalke 04 gegen den 1. FC Köln kam es am 13.12.2014 zu einer unrühmlichen Szene in der Nachspielzeit. Ein vermeintlicher Fan bewarf mit einem schweren Feuerzeug der Marke Zippo den Co- Trainer des FC Schalke. Die Tat, eine schwere Körperverletzung ereignete sich unmittelbar am Spielfeldrand. Der Täter warf das Feuerzeug von der Haupttribüne und zwar so gezielt gegen den Kopf, dass der Co-Trainer unverzüglich zusammenbrach und mit einer blutenden Kopfverletzung auf dem Spielfeld liegen blieb. Die Wunde musste seiner Zeit mit mehreren Stichen genäht werden.Die Polizei fahndete akribisch und ermittelte aufgrund von mehreren Zeugenaussagen einen 23-jährigen Tatverdächtigen. Durch Videoaufzeichnungen konnte der Verdacht bestätigt werden. Der Beschuldigte aus Wülfrath macht gegenüber der Polizei keine Angaben. Ebenso erschien er nicht zur Vernehmung bei der Polizei. Der Beschuldigte macht von seinem Recht gebrauch und lässt sich durch einen Rechtsanwalt vertreten. Die weiteren Ermittlungen gegen den Beschuldigten dauern an.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
14.062
Christoph Niersmann aus Hilden | 03.02.2015 | 10:51  
12.704
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 05.02.2015 | 17:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.