Sicher unter der Wasseroberfläche

Anzeige
Traumhaft schöne Unterwasserlandschaften durchschweben, schwerelos im freien Raum hängen und heimische oder exotische Fische beobachten, das ist der Traum eines jeden Tauchers. (Foto: Vereinsfoto)
Traumhaft schöne Unterwasserlandschaften durchschweben, schwerelos im freien Raum hängen und heimische oder exotische Fische beobachten, das ist der Traum eines jeden Tauchers. "Um aber diesem faszinierenden Hobby nachgehen zu können, sind einige Voraussetzungen erforderlich", sagt Thomas Fingerhut, Vorsitzender des Vereins Herner Grauwale, als einer der Ausbilder, die eine Teilnehmergruppe bei einem Kurs zur Tauchsicherheit begleiteten.

Ausrichter dieses Seminars war Tauchlehrer Raimund Sikirsky, der schon im Frühjahr mit Weiterbildungskursen großen Zuspruch bei den Vereinsmitgliedern fand. Anfang Juli fand zum Beispiel ein Seminar am und im Weddauer See statt. Das Ziel war, alle Teilnehmer mit Unfallvermeidungs- und Rettungsmaßnahmen vertraut zu machen. Wobei der Schwerpunkt dieser Ausbildung darin bestand, Tauchgänge so durchzuführen, dass Situationen, die zu Problemen oder gar Unfällen führen könnten, bereits im Ansatz zu vermeiden sind. Für den Fall, dass es dennoch zu einer kritischen Situation kommen sollte, wurden Techniken zur Rettung, Bergung und dem Transport von Verletzten vermittelt.

Die Ausbildung wurde zunächst am Vereinsheim begonnen. Hier wurde neben den normalen Reanimationstechniken auch der Umgang mit einem Sauerstoff-Notfallkoffer geübt. Weitere Übungen fanden im Außenschwimmbecken des Südpools mit Tauchgeräten statt. Mit einer Vielzahl an Tauchgängen im Weddauer See hatten dann die Teilnehmer die Möglichkeit, das Gelernte in die Praxis umzusetzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.