Sieg zum Heimauftakt

Anzeige
Die Play-Offs sind das Ziel: Mit einer nur punktuell veränderten Mannschaft bestreitet der Herner EV die Saison 2016/17 in der Oberliga. (Foto: Herner EV)

Mit einem Sieg und einer Niederlage ist der Herner EV in die Meisterschaft gestartet. Das erste Erfolgserlebnis der Saison feierte die Mannschaft von Trainer Frank Petrozza im Heimspiel gegen die Hannover Indians.

Mit 4:2 (0:0, 3:1, 1:1) besiegte der Herner EV die Niedersachsen am vergangenen Sonntag. 1200 Zuschauer erlebten am Gysenbergpark eine intensiv geführte Partie, die im mittleren Drittel entschieden wurde. Dabei kam das Spiel schwer in die Gänge, denn bis zur 29. Minute mussten die Fans auf das erste Tor warten. Thomas Dreischer erzielte die Führung für die Gastgeber.

In der Folge überschlugen sich die Ereignisse. Ganze 35 Sekunden später gelang Dominik Luft mit einem Rückhandschuss aus der Drehung das spektakuläre 2:0. Zwar verkürzten die Gäste postwendend auf 1:2, doch nur zwei Minuten später stellte Brad Sentsinger den alten Abstand wieder her. Danach dominierten die Abwehrreihen wieder das Spiel. In der 56. Minute konnten die Gäste auf 2:3 verkürzen. 40 Sekunden vor dem Ende sorgte schließlich Aaron McLeod für die Erlösung, als er den Puck in das leere Tor des Gegners schob.

Dieser Sieg war eine Erlösung, hatten die Herner den Meisterschaftsauftakt zwei Tage zuvor bei den Tilburg Trappers doch mit 2:6 verloren. Dabei hielten die Gäste das Spiel eine lange Zeit offen. Jan-Niklas Peitsch brachte den Herner EV in der 10. Minute sogar in Führung. Zwar drehten die Gastgeber das Spiel mit zwei Treffern, doch Dominik Luft glich noch einmal zum 2:2 (26.) aus. Im weiteren Verlauf dominierte der Meisterschaftsanwärter das Spiel jedoch immer deutlich weitere Tore in der 36., 40., 47. und 59. Minute schraubten das Ergebnis in die Höhe. "Vielleicht war der Überzahltreffer der Trappers zum 4:2 kurz vor der zweiten Pause der Knackpunkt, weil wir uns mit einer dummen Strafe in diese Unterzahl gebracht haben", analysierte Trainer Frank Petrozza den Spielverlauf.

Am kommenden Wochenende stehen gleich zweimal Skorpione auf dem Spielplan. Zuerst geht es am Freitag nach Langenhagen zu den Hannover Scorpions (19.30 Uhr). Am Sonntag gastieren die Wedemark Scorpions am Gysenberg. Das Spiel beginnt um 18.30 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.