St. Hubertus blickt auf schönes Reitturnier zurück

Anzeige
Trotz der widrigen Wetterbedingungen verlief das diesjährige Reit- und Springturner des RFZV St. Hubertus Herne/Bochum-Gerthe ohne Zwischenfälle.

Am vergangenen Wochenende erwischte der Reit-, Fahr- und Zuchtvereins St. Hubertus Herne/Bochum-Gerthe einen guten Start in sein diesjähriges Reit- und Springturnier: Lisa Marie Sude vom Gastgeber konnte die Dressur der Klasse M* mit ihrem Pferd Sun Bert für sich entscheiden. Christine Winkelmann und Sabrina Schweppe von der RGS Ober-Castrop belegten Rang zwei und drei.

Auch in den L-Dressuren konnte sich der Verein gut plazieren. Gisa Koller mit Rendevous musste sich in der Dressurreiter-Prüfung Klasse L nur Denise Hoppe von der TGS Deininghausen geschlagen geben und konnte in der Dressurprüfung Klasse L auf Kandarre Platz 5 erreichen.

In den verschiedenen A-Dressuren waren viele Reiter des Vereins am Start. Kim Christin Schmidt gewann die Dressurreiterprüfung mit Quietschi und konnte sich mit Vereinskollegin Lea Rogge mit Diabolo, die in der A**-Dressur den 3. Platz belegte freuen.

Bei der Mannschafts-A*-Dressur erritten sich Laurin Mette (Pferd Dance and Fly), Katharina Reitz (Pferd Danny Dewito), Karina Kettling (Pferd Quicksilver) und Chiara Bertelmann (Pferd Sir John) den Sieg vor den Mannschaften vom Hof Balte und der TG Schultenhof.

Nachwuchs in Reiterwettbewerben erfolgreich


Auch der Nachwuchs des Vereins kam nicht zu kurz. In Reiterwettbewerben konnten sich Aleksandra Hildebrandt (mit Schulpferd Anni, Platz 1), Jona Knepper (mit Schulpferd Johnny, Platz 2), Annie Fleur Bielefeldt (Pferd Hannibal, Platz 3), Lisanne Backs (Pauline, Platz 2) und Maximilan Lanfermann (Schulpferd Bella, Platz 3) gut präsentieren.

Beim Springen wurde es sehr spannend


Die Geländeprüfungen dagegen lagen fest in auswärtiger Hand. Nur Lara Janine Keller ging mit ihrer Aaldonk's Cassy im Geländereiter-Wettbewerb an den Start. Die Bodenverhältnisse waren durch den vielen Regen schwierig, so dass alle froh waren, dass alle Teilnehmer der Geländeprüfungen wieder heile im Ziel waren.

Dafür konnte Lara Janine Keller mit Aaldonk's Cassy den Springwettbewerb mit Idealzeit für sich entscheiden! Auch in den anderen Springwettbewerben schnitten vor allem die Jugendlichen des Vereins gut ab: Alina Keller konnte sich im Springreiter-Wettbewerb mit Quintana den Sieg vor Sina Kindt mit Pauline sichern. Luisa Präkelt kam mit Schulpferd Snoopy auf Platz 5! Beim Standard-Springwettbewerb erritt Laurin Mette mit seinem Dance and Fly Platz 3.
In der Springprüfung Klasse A* musste sich Annika Corte mit Snickers Boy nur Melissa Tennie vom RV Castrop-Rauxel geschlagen geben. Auch Altmeister und Reitlehrer beim Gastgeber Hellmuth Gille ging mit seinen Pferden an den Start. In der Klasse L erreichte er mit Lady Shutter Speed Platz 5 und in der Klasse M* Platz 3! Dort musste er sich Jonas Wünderich vom RV Brambauer mit seinen Pferden Fös'chen und Unominko geschlagen geben. Auch die darauffolgende Spingprüfung Klasse M* mit Stechen konnte sich Jonas Wünderich mit der gleichen Pferdekonstellation für sich entscheiden. Berit Isbruch von der TGS Deininghausen sicherte sich auf Pferd Paul Josef Platz 3.

„Alles in allem blicken wir auf ein gutes Turnierwochenende zurück“, resümiert Geschäftsführerin Maria Backs.

Doch nach dem Turnier ist vor dem Turnier: Am ersten Juli-Wochenende treffen sich die Voltigierer aus ganz Westfalen auf der Reitanlage an der Holthauser Straße 91. Sehenswerter hochklassiger Sport!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.