Süd siegt 5:2, Linden kommt zum Heimspiel

Anzeige

5:2 Sieg

Nach zwei Niederlagen zu Saisonstart war der Wunsch nach einem Dreier bei Herne-Süd sehnsüchtig erwartet worden. „Wir haben phasenweise gut gespielt, es kam bisher nichts zählbares heraus“, resümierte Michael Blum. „Eigene Fehler haben uns Punkte gekostet.“
Beim TuS Heven lief es im dritten Anlauf besser, obwohl Torchancen auf beiden Seiten zunächst so gut wie ausblieben. Nach einer halben Stunde musste Niklas Eßmann im Herner Tor mit einer Parade einen Strafstoß vereiteln. Allerdings war es zehn Minuten Später machtlos. Doch gleich darauf machte Süd es besser und glich per Foulelfmeter aus. Es folgte noch in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit die Führung der Süder. Heven wurden von einem weiten Ball auf Marcel Pries überrascht.
Gleich nach der Pause legte Marcel Pries nach. Dennoch wurde es ein hektisches Spiel. Nach einer zweiten gelben Karte musste Dustin Blum das Feld verlassen und Süd musste nach dem 2:3 eine halbe Stunde in Unterzahl bestehen. Der TuS Heven suchte den Weg zum Tor, doch auch Süd konnte immer wieder angreifen. Keine zehn Minuten vor Spielende zimmerte der eingewechselte Leon Soltysiak einen Fernschuss in den linken Giebel. Damit noch nicht genug. In der Nachspielzeit setzte Florian Koch mit dem 2:5 noch einen drauf.
Für Herne-Süd ein verdienter und wichtiger Sieg im dritten Saisonspiel.

Am Sonntag

findet nun nochmals ein Heimspiel an der Bergstraße statt, da sich der Austausch des Kunstrasens erneut um diesmal zwei Wochen verschoben hat. Um 15 Uhr kommen die Sportfreunde SCV Bochum-Linden an den Südpool. Mit einem Sieg und zwei Unentschieden konnten die Bochumer einige Punkte sammeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.