Süder bleiben ungeschlagen

Anzeige
Nach der Winterpause bleibt das Team des BV Herne-Süd weiter ungeschlagen. Auch im Nachholspiel am vergangenen Mittwoch gegen Concordia Wiemelhausen konnte Süd einen Punkt retten, verschenkte aber weitere zwei beim 1:1 Unentschieden.
Süd-Trainer Jürgen Meier wollte die wichtigen Punkte mitnehmen: “Es ist ein wichtiges Zusatzspiel und wir wollen die Serie nicht zerreißen. Wiemelhausen ist eine spielstarke Mannschaft, wir müssen kämpferisch dagegen halten. Da müssen wir aggressiv arbeiten und unser Spiel machen.“
Es war auch eine hochmotiviert geführte Partie. Concordia Wiemelhausen hatte zu Beginn keine Spielanteile, erst nach der Süder Führung durch Lennart Leipski in der 14. Minute konnten sie sich wenige Male lösen. Lediglich mit einem Lattentreffer konnten sie gefährlich werden. Herne-Süd verpasste es allerdings die Führung auszubauen. Auch in der zweiten Hälfte gelang das 2:0 nicht, dafür kämpfte sich der Gast ins Spiel. Der BV Süd ließ Wiemelhausen zu viel Raum und Spielanteil, damit hatte Gast zahlreiche Chancen und Süd ließ seine Konter liegen. Eine Ecke brachte so das 1:1 Unentschieden in der 87. Minute für Wiemelhausen ein und für Süd gab es nur einen Punkt.
„Die erste Halbzeit war sensationell. Wir haben verpasst das zweite Tor zu machen, obwohl wir sechs Alleingänge hatten.“ Am Sonntag um 15 Uhr kommt mit dem Tabellenzweiten Weitmar 45 ein schwerer Brocken an den Südpool. Allerdings konnten die Süder zuletzt auch dem Tabellenersten ein Unentschieden abluchsen. Dies ist auch der entscheidende Test für das Pokalspiel am kommenden Mittwoch. Dann kommt es zum Klassiker gegen Wanne 11 um 18:30 Uhr an der Bergstraße.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.