Süder kämpfen sich durch die Rückrunde

Anzeige
Sieg in Bochum bringt Sicherheit
Nach den unerwarteten Abgängen in der Winterpause kämpft sich der BV Herne-Süd durch die Rückrunde. Nach einem guten 5. Tabellenplatz zum Winter, musste man zwangsweise Abstriche hinnehmen. Weitere Ausfälle ließen den gebeutelten Kader weiter schrumpfen. Spieler der zweiten Mannschaft müssen regelmäßig den Kader vervollständigen und im Wochenspiel setzte Trainer Blum sogar Spieler der Alten Herren ein.

Sieg für Selbstvertrauen

Für diese Umstände stehen die Süder noch gut dar und es wäre sogar mehr drin gewesen. Unglückliche Niederlagen nach Führungen ließen Herne-Süd auf einen momentanen 11. Platz absinken. Nach einer Aussprache konnte in Altenbochum eine souveräne Leistung für einen 3:0 Erfolg sorgen und so kann man mit mehr Selbstvertrauen in die letzten Saisonaufgaben gehen.

Sonntag Heimspiel

Am Sonntag (15 Uhr) trifft man an der Bergstraße auf den Abstiegskandidaten Arminia Bochum.
Es folgt das Spiel in Rotthausen beim SSV/FCA und beim FC Vorwärts Kornharpen. Alles Gegner aus dem Tabellenkeller, was die Spiele nicht einfacher macht. Am 21. Mai empfängt man zum letzten Heimspiel den TuS Kaltehardt am Südpool. Das letzte Spiel der Saison findet auswärts beim FC Neuruhrort statt. Mit dem Abstieg will man am Ende nicht zu tun haben, daher möchte Michael Blum mit seinem Team die 40-Punkte-Marke so schnell wie möglich erreichen. Die Süder wollen aber so viele Punkte wie möglich für einen versöhnlichen Saisonabschluss verbuchen. Die Grundlage dafür soll im vorletzten Heimspiel am Sonntag gegen Arminia Bochum gelegt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.