Süder ziehen positive Bilanz zum Saisonauftakt

Anzeige

Nach zwei Spieltagen

zieht der BV Herne-Süd in der gestarteten Saison 2016/2017 eine positive Bilanz.
Aus dem großen Auftaktsieg über die Sportfreunde in Wanne (6:1) konnte man noch keine großen Schlüsse ziehen. Mit dem Auftakt war Trainer Blum natürlich zufrieden: „Wir haben da weitergemacht, wo wir Ende der Saison aufgehört haben. Zudem haben wir an Qualität dazugewonnen.“
Phönix Bochum hat in der Kreisliga A viele Tore geschossen, Michael Blum wollte zeigen, dass es in der Bezirksliga so nicht weitergeht für den Aufsteiger. „Wir möchten gerne mit zwei Siegen ins Derby in Horsthausen gehen.“
Zunächst ärgerte sich der Coach jedoch über Unachtsamkeiten in der Hintermannschaft, durch die Süd überrascht wurde. Nach 18 Minuten nutzten die Bochumer einen Nachschuss zum unglücklichen Süder Rückstand. Eigentlich fanden die Süder gut ins Spiel. Als nach 32. Minuten auch noch das 0:2 fiel, hatten die Platzherren einiges aufzuholen. Noch vor der Pause glückte der Anschlusstreffer per Kopfball durch René Lewejohann.
Süd agierte mit Ruhe und Gelassenheit und spielte mit Routine Möglichkeiten heraus. Gleich fünf Minuten nach der Pause traf Michael Baum zum Ausgleich und zehn Minuten später hatte Wojciech Pollok das Spiel auf 3:2 gedreht. Phönix wollte als Aufsteiger Klasse beweisen und war hoch motiviert, kam immer wieder gefährlich auf und brachte es zum 3:3 Ausgleich nur zwei Minuten nach der Süder Führung. Ein Fehler in der Abwehr war der Auslöser.
In der Schlussphase drängte Herne-Süd auf den Siegtreffer, scheiterte mehrfach knapp, aber in der Nachspielzeit konnte der eingewechselte Serdar Kutucu den entscheidenden 4:3 Siegtreffer unterbringen.
Etwas glücklich konnte Süd am Ende seine Fehler ausmerzen und geht nun nach zwei Spieltagen als Tabellenführer mit zwei Siegen in das Derby bei der Sportvereinigung in Horsthausen. Mit Phönix Bochum ist trotz verhaltenem Erfolg zum Bezirksligastart zu rechnen, wenn sie ihren Willen in der weiteren Spielzeit durchzusetzten vermögen.

Die neuformierte zweite Mannschaft

musste zum Auftakt eine klare Niederlage (4:1) beim Rasensportverein in Holthausen verkraften. Das Heimspiel konnte man am Sonntag anders gestalten. Agil und siegeswillig kauften die Süder dem SV Holsterhausen den Schneid ab. Die Führung glichen die Gäste zwar noch aus, aber durch einen Elfmeter lag Süd wieder in Führung. Diese Führung baute das Team auf einen Endstand von 5:1 aus.
Damit können beide Mannschaften ohne Druck in die Auswärtsspiele gehen, bevor der zweite Heimspieltag an der Bergstraße am 4. September folgt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.