TC Westfalia sucht den nächsten Timo Boll

Anzeige
Nur 2,7 Gramm ist der Ball schwer, den die Spieler über die Platte schlagen. (Foto: Bernd Müller/DTTB)

Mit den Mini-Meisterschaften möchte der Deutsche Tischtennis-Bund junge Menschen für den Sport mit dem 2,7 Gramm leichten Ball. Am 18. Februar richtet der TC Westfalia den Wettbewerb aus.

Teilnehmen können an diesem Sonntag Kinder, die ab dem Jahr 2005 geboren wurden. Gespielt wird getrennt nach Jungen und Mädchen in den Altersklassen 2005/06, 2007/08 sowie 2009 und jünger. Das Turnier beginnt um 14 Uhr in der Sporthalle an der Neustraße 16. Je nach Teilnehmerzahl rechnet der Ausrichter mit einem Ende der Spiele spätestens gegen 18 Uhr.

Eine wesentliche Voraussetzung für die Teilnahme: Die Kinder dürfen bislang nicht an einem offiziellen Spielbetrieb teilgenommen haben beziehungsweise noch keine Spielberechtigung für einen Tischtennisverein besitzen. Scheu muss man nicht haben, denn auch ein Weltklassespieler wie Timo Boll hat einmal klein angefangen.

Jeder Nachwuchssportler erhält einen kleinen Preis. Die vier besten Spieler eines Wettbewerbes qualifizieren sich darüber hinaus für den Kreisentscheid, wo sie gegen Vereinsspieler antreten werden. Die folgenden Runden wären die Turniere auf Bezirks- und Verbandsebene. Auch an das Rahmenprogramm hat der TC Westfalia gedacht. So kann Tischtennis an einem Tisch im Miniaturformat oder gegen einen Roboter gespielt werden.

Anmeldungen für das Turnier nimmt Stefan Bartnik unter der Telefonnummer 02323/23726 entgegen. Nachmeldungen sind aber auch am Veranstaltungstag direkt vor Ort bis 13.30 Uhr möglich. So oder so ist die Teilnahme kostenlos.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.